Alle Kategorien
Suche

Periode zu früh - was tun bei Zyklusstörungen?

Der Zyklus einer Fau ist eine, vom Körper äußerst ausgeklügelte Angelegenheit. Schon bei den kleinsten Abweichungen im täglichen Leben, wie z. B. einer Urlaubsfahrt kann es passieren, dass die Periode zu früh einsetzt. Wenn jedoch die Periode über längere Zeit hinweg zu früh kommt, dann möchte man etwas dagegen unternehmen. Was Sie selbst dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Frauenmanteltee hilft bei Zyklusstörungen.
Frauenmanteltee hilft bei Zyklusstörungen.

Hilfe zur Selbsthilfe, bei zu früh einsetzender Periode

Ein ganz normaler Zyklus beträgt 28 Tage. 14 Tage erste Zyklushälfte und 14 Tage zweite Zyklushälfte, in der Mitte findet der Eisprung statt. Die erste Zyklushälfte ist von dem Hormon Östrogen geprägt, das die Schleimhaut aufbaut, die zweite Zyklushalte ist von Progesteron geprägt, das für das Einnisten des Follikels verantwortlich ist.

  • Sowohl Probleme in der ersten, als auch in der zweiten Hälfte können dazu beitragen, dass die Periode zu früh kommt.
  • Ist die erste Phase zu kurz, und die Periode kommt dadurch zu früh, so kann man Abhilfe mit  Pflanzen schaffen, die östrogenähnlich wirken. Lassen Sie sich in der Apotheke oder in einem Kräuterladen folgenden Tee mischen. Vom Ackerschachtelhalm 30 g, von Brennnesselblättern 20 g und von der Löwenzahnwurzel 20 g. 
  • Von dieser Mischung nehmen Sie drei Teelöffel, übergießen diese mit einem Liter kochendem Wasser und  lassen dies 10 Minuten ziehen. Trinken Sie diese Mischung in der ersten Phase des Zyklus, also bis zum Eisprung.
  • Ebenso östrogenartig wirken Granatapfelkerne, Holundersaft oder Holundertee und Basilikum. Bereiten Sie doch ab und zu ein Pesto mit Basilikum zu. Das schmeckt und hilft.
  • Ist die zweite Zyklushälfte zu kurz, so schafft folgender Tee Abhilfe. Besorgen Sie sich Frauenmanteltee. Frauenmantelkraut hat eine leicht progesteronartige Wirkung. Trinken Sie davon jeden Tag der zweiten davon 3 Tassen am Tag. Für eine große Tasse benötigen Sie 1 TL Frauenmantelkraut. Die Ziehzeit beträgt ca. 7-8 Minuten.
  • Allgemein zyklusregulierend auf die zweite Zyklushälfte wirkt der Mönchspfeffer, auch Agnus castus genannt. Es gibt verschiedene Firmen, die ein Agnus castus Präparat anbieten. Lassen Sie sich diesbezüglich in der Apotheke beraten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.