Alle Kategorien
Suche

Periode der Frau - so lindern Sie Zyklusbeschwerden

Fast jede Frau leidet manchmal unter Beschwerden während der Periode, die sich in unterschiedlichen Symptomatiken äußern können. Während für viele Frauen die Regelblutung mit krampfartigen Schmerzen im Bauchbereich einhergeht, klagen andere über Blähungen, Übelkeit oder depressive Verstimmung. Mit Hilfe spezieller Arzneien können die Beschwerden jedoch in den meisten Fällen effektiv gelindert werden.

Eine schmerzhafte Periode belastet viele Frauen.
Eine schmerzhafte Periode belastet viele Frauen.

Was Sie benötigen:

  • Homöopathika
  • Wärmflasche, Körnerkissen
  • Tabletten mit dem Wirkstoff Ibuprofen
  • Tabletten mit Mönchspfeffer
  • Tee mit Pfefferminze, Schafgarbe und Frauenmantel
  • Ingwerkapseln

Beschwerden während der Periode - Allgemeinmaßnahmen für jede Frau

  • Grundsätzlich kann jede Frau etwas für die Linderung von Beschwerden während der Periode tun. Achten Sie während dieser Zeit ganz besonders auf eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse. Meiden Sie fetthaltige Speisen und Süßigkeiten. Auf diese Weise kann bereits eine Symptomreduktion erreicht werden.
  • Bewegen Sie sich moderat, am Besten an der frischen Luft! Vermeiden Sie jedoch jegliche körperliche Überanstrengung.
  • Planen Sie bewusst Ruhepausen ein, während derer Sie sich entspannen. Spezielle Techniken wie die Yoga oder die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen kann helfen, Krämpfe zu lösen.

Das hilft bei starken Beschwerden während der Periode

  • Jede Frau, die unter starken Beschwerden während der Periode leidet, sollte eine gezielte Medikation einleiten, um die unangenehme Symptomatik zu lindern. Gegen krampfartige Bauchschmerzen haben sich vor allem hoch dosierte Magnesiumpräparate bewährt, welche die Krämpfe lösen. Fragen Sie in der Apotheke nach einem hochwertigen Produkt!
  • Ergänzend können Sie das homöopathische Magnesium phosphoricum einsetzen, das sich bei schmerzhaften Krämpfen ebenfalls bewährt hat.
  • Akute Schmerzen können außerdem mithilfe einer gezielten Wärmeanwendung gelindert werden. Eine aufgelegte Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen tragen rasch zu einer Linderung der Schmerzen bei.
  • Bei starken Schmerzen kann nach Rücksprache mit dem Arzt auch ein Schmerzmittel verabreicht werden, zum Beispiel Ibuprofen.
  • Leiden Sie während der Periode häufig unter unangenehmen Blähungen? In diesem Fall können Sie das homöopathische Chamomilla einsetzen.
  • Viele Frauen haben während der Regelblutung mit Übelkeit zu kämpfen. Mit Hilfe von Ingwerkapseln können Sie schnell Abhilfe schaffen.
  • Depressive Verstimmungen können gezielt mit einem Johanniskrautpräparat behandelt werden. Bitte sprechen Sie vor der Anwendung mit einem Arzt oder Apotheker!
  • Um zyklusbedingte Beschwerden insgesamt zu lindern, haben sich Tabletten bewährt, die Mönchspfeffer enthalten. Zusätzlich können Sie einen Tee einsetzen, der aus Frauenmantel, Schafgarbe und Pfefferminz besteht.

Bitte beachten Sie: Leichte Beschwerden während der Periode können gut mit den genannten Therapieansätzen behandelt werden. Bei sehr starken oder unklaren Symptomen sollten Sie jedoch einen Gynäkologen aufsuchen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.