Alle Kategorien
Suche

Pergamenthaut pflegen - das sollten Sie beachten

Wenn Sie eine sogenannte Pergamenthaut haben, sollte die Pflege Ihrer Haut besonders sorgfältig sein. Finden Sie hier einige Anregungen, welche Pflege für Ihre Pergamenthaut wichtig ist.

Aloe-Vera-Produkte helfen bei der Hautpflege.
Aloe-Vera-Produkte helfen bei der Hautpflege.

Was Sie benötigen:

  • Sonnenschutmittel
  • Duschgel
  • Duschöl
  • Panthenolsalbe
  • Aloe vera creme

Pergamenthaut - diese Ursachen kann sie haben

Wenn Sie eine sogenannte Pergamenthaut haben, ist Ihre Haut sehr dünn, sie verliert stark an Elastizität, die Adern zeichnen sich deutlich unter Ihrer Haut ab und Sie haben fast kein Unterhautfettgewebe mehr.

  • Bei einer Pergamenthaut bleibt meist eine kleine Hautfalte für einige Sekunden stehen, wenn Sie etwas Haut zwischen zwei Fingern anheben.
  • Im hohen Lebensalter kann eine Pergamenthaut einfach wegen des natürlichen Alterungsprozesses der Haut zustande kommen. Die Haut wird mit zunehmendem Alter bei jedem Menschen dünner, auch wenn keine Erkrankung zugrunde liegt.
  • Wenn Sie noch kein so hohes Lebensalter erreicht haben, kann die Einnahme bestimmter Medikamente, wie zum Beispiel Cortison oder Gerinnungshemmer, zu einer Pergamenthaut führen. In diesem Falle sollten Sie Ihren Arzt nach den Zusammenhängen zwischen Ihrer Haut und dem Medikament befragen.
  • Auch wenn Sie unter Lebererkrankungen oder Diabetes leiden, kann Ihre Haut sehr dünn und trocken werden.

Die richtige Pflege Ihrer empfindlichen Haut

Pergamenthaut ist sehr empfindlich. Meist sind die Unterarme, Hände und Schienbeine besonders betroffen, hier ist die Haut besonders dünn und trocken.

  • Da Ihre Haut besonders empfindlich ist, können Sie sich schnell verletzen. Ihre Haut kann schnell einreißen, wie Pergamentpapier eben. Da Verletzungen bei Pergamenthaut schlecht heilen, sollten Sie besonders sorgsam mit sich umgehen.
  • Achten Sie auf einen hohen Lichtschutzfaktor, wenn Sie Ihre Haut der Sonne aussetzen. Bei sorgsamer Pflege und einem guten Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor, das für sensible Haut geeignet ist, kann aber auch Ihre Pergamenthaut kleine Sonnenbäder vertragen. Allerdings sollten Sie lieber an einem schattigen Plätzchen den Sommer genießen.
  • Verzichten Sie möglichst auf heiße Wannenbäder. Das würde Ihre Haut noch mehr austrocknen. Besser sind Duschen mit lauwarmem Wasser und PH-neutralem Duschgel oder Duschöl.
  • Verwenden Sie keine Waschlappen und Handtücher aus Mikrofaser. Die Mikrofaser entzieht Ihrer Haut bei der Körperpflege oder beim Abtrocknen unnötig viel Feuchtigkeit. Auch harte Schwämme und Bürsten sind für Ihre Haut nicht geeignet.
  • Das Wichtigste bei der Pflege Ihrer Haut ist es, Ihrer Haut genügend Feuchtigkeit und Fett zuzuführen. Cremen Sie sich regelmäßig mindestens ein bis zwei Mal täglich ein.
  • Besonders geeignet sind Pflegeprodukte, die viel Panthenol enthalten, aber auch Pflegeprodukte mit Aloe vera sind hilfreich, um Ihre Haut zu schützen.
  • Kommt es trotz sorgfältiger Pflege zu kleinen oder größeren Verletzungen an Ihrer Haut, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Pergamenthaut heilt schlechter und es kann zu Infektionen kommen.

Trinken Sie viel. So können Sie Ihrer Haut helfen, nicht noch mehr auszutrocknen. Wenn Sie zwei Liter Mineralwasser oder Tee am Tag zu sich nehmen, ist das auch für Ihren gesamten Körper gut.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.