Alle Kategorien
Suche

Perfektionismus als Krankheit - so erkennen Sie Warnzeichen

Perfektionismus ist heutzutage weit verbreitet. Unvollkommenheit hat in unserer Gesellschaft keinen Platz. Ein Perfektionist zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass er sehr hohe Standards setzt. Vielleicht Fragen Sie nun, was daran fasch ist. Absolut nichts lautet die Antwort. Experten sprechen hier von einem gesunden Perfektionismus. Wenn es einen gesunden Perfektionismus gibt, muss es aber auch eine Form von Perfektionismus geben, welche Experten als Krankheit beschreiben.

Musiker lernen in ihrer Ausbildung, ein Musikstück auf Perfektion zu drillen.
Musiker lernen in ihrer Ausbildung, ein Musikstück auf Perfektion zu drillen.

Was Sie benötigen:

  • den Mut, sich der Krankheit zu stellen

Woran Sie Perfektionismus erkennen

  • Perfektionismus ist mehr als das Streben nach einem hohen Standard. Es ist eine Lebenseinstellung. Der krankhafte Perfektionist fordert von sich, dass er keine Fehler machen darf. Was immer er auch tut, er darf sich keine Blöße geben.
  • Die Krankheit Perfektionismus liegt unter anderem dann vor, wenn die betroffene Person nur die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit wahrnimmt. Perfektionisten können mit einer mittelmäßigen Leistung nicht zufrieden sein. Denn das bedeutet, dass Sie versagt haben. Ein Perfektionist ist mit einem Schüler zu vergleichen, der ständig von sich die Note „sehr gut“ fordert. Alles andere wäre eine Katastrophe. 
  • Ob ein krankhafter Perfektionismus vorliegt, kann man auch daran erkennen, wie die betreffende Person mit Misserfolgen und Kritik umgeht. Beides bedeutet nämlich, dass sie Ihren eigenen Maßstäben nicht gerecht geworden sind und in Ihren Augen versagt haben. Außerdem leben Perfektionisten mit der ständigen Angst, unfähig zu sein und haben ein niedriges Selbstwertgefühl. Hinzu kommt, dass sie in der Regel Schwarz-Weiß Denker sind. Praktisch bedeutet dies, dass sie nicht nur in einem Bereich ihres Lebens Perfektion erwarten, sie erwarten Perfektion in allen Bereichen ihres Lebens. Ein Perfektionist, der Koch ist und für seine Gäste ein perfektes Menü kreiert, dann aber nach Hause kommt und von seiner Frau vorgeworfen bekommt, dass er sie und seine Kinder vernachlässigt, ist am Boden zerstört. Er stellt an sich nämlich die Anforderung, ein perfekter Koch, Ehemann und Vater zu sein. Dieser ist er allerdings nur in einem Bereich nachgekommen. Aber das zählt für ihn nicht, in zwei Bereichen hat er die Anforderung nicht erreicht und somit fühlt er sich wie ein kompletter Versager.

Weitere Merkmale und Wurzeln dieser Krankheit 

  • Menschen, welche von der Krankheit Perfektionismus betroffen sind, leiden oft an Depressionen, weil sie nie mit dem Ergebnis einer Arbeit zufrieden sind. Hinzu kommt die ständige Angst, dass jemand anderes besser sein könnte als sie. Mitmenschen sind für den Perfektionisten also Konkurrenten, welche zu einer Bedrohung werden. Weitere Symptome dieser Krankheit sind Selbstmordgedanken, weil man den Ansprüchen nicht gerecht wird.  
  • Die Wurzeln der Krankheit Perfektionismus liegen, wie in der Einleitung schon erwähnt, in der Gesellschaft. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Wurzeln für diese Krankheit im Elternhaus zu suchen. Von klein auf wurde dieser Mensch von seinen Eltern auf Perfektionismus gedrillt, indem ihm beigebracht wurde, dass nur herausragende Leistungen zählen. Oft wurde dieser Mensch als Kind nur geliebt, wenn seine Leistung den Erwartungen der Eltern entsprachen. Wenn dann noch emotionale Kälte im Elternhaus hinzukommt, kommt es zu einer psychischen Störung, aus welcher heraus sich dann die Krankheit entwickelt.

Die Krankheit Perfektionismus heilen 

  • Wenn Sie nun an der Krankheit Perfektionismus leiden, sollten Sie die Verantwortung nicht auf die Gesellschaft oder Ihr Elternhaus abschieben. Haben Sie den Mut und stellen Sie sich dieser Krankheit. Das Problem ist nämlich, dass nicht nur Sie an den überhöhten Maßstäben leiden. Perfektionisten haben in der Regel auch sehr hohe Erwartungen an ihr Umfeld. Das bedeutet, dass auch Ihre Kollegen, Freunde und Ihre Familie betroffen sind. Wenn Sie herausfinden wollen, ob und in welchem Maß Sie von der Krankheit Perfektionismus betroffen sind, sollten Sie einen Perfektionismus-Test machen. 
  • Wenn der Test negativ ausfällt, sollten Sie Ihren Hausarzt konsultieren, denn ein solcher Test kann keine Diagnose ersetzen. Wenn er es für nötig hält, wird der Hausarzt Sie dann zu einem Facharzt überweisen. Mit ihm können Sie weitere Schritte besprechen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.