Alle Kategorien
Suche

Perfektes Augen-Make-up - so schminken Sie den Nude-Look

Keine Lust auf stark geschminkte Augen oder vielleicht sogar keine Zeit? Es muss auch nicht immer intensiv sein, ein perfektes Augen-Make-up kann auch natürlich sein.

Ein Hauch von Nichts.
Ein Hauch von Nichts.

Perfektes Auftreten im Nude-Look

Für ein perfektes Augen-Make-up im Nude-Look gilt: So dezent wie möglich. Es soll nicht zu erkennen sein, dass Sie geschminkt sind. Man soll schließlich den Eindruck erhalten, dass Sie von Natur aus so aussehen.

  1. Beginnen Sie zuerst mit der Grundierung Ihres Gesichtes. Nachdem Sie wie gewohnt Ihre Tagescreme aufgetragen haben, nehmen Sie die Grundierung zur Hand. Am Besten ist Make-up in Flüssigform. Achten Sie beim Kauf des Produktes unbedingt auf den Farbton. Zwei Nuancen dunkler als Ihr Hauttyp oder ähnliches haben mit dem Nude-Look nichts zu tun. Wählen Sie einen Ton, der Ihrer Hautfarbe so ähnlich wie möglich ist.
  2. Nun ist das Pudern an der Reihe. Auch hier ist Vorsicht geboten. Verwenden Sie einen nach Möglichkeit transparenten Puder sowie einen großen Pinsel. Tragen Sie den Puder gleichmäßig und dezent auf. Sie müssen nicht Ihr ganzes Gesicht pudern, außer Sie neigen zu fettiger Haut. Ansonsten reicht die T-Zone aus (Kinn, Nase und Stirn).
  3. Ein bisschen Farbe können Sie ruhig ins Spiel bringen. Dazu sollten Sie, ebenfalls dezent, Rouge auswählen, der bestenfalls aus Gel besteht. Ein leichter Rosé-Ton ist hier optimal. Tragen Sie eine Fingerspitze mit dem Rouge von Ihren Schläfen bis zum höchsten Wangenknochenpunkt auf und verreiben Sie das Gel-Rouge behutsam. Es sollte nur noch ein Hauch von dem Rosé-Ton erkennbar sein. Frisches und perfektes Aussehen garantiert!
  4. Zu einem tollen Make-up gehören auch die Lippen. Wie der Nude-Look schon verrät, wird hier auf Natürlichkeit und Dezenz gesetzt. Gleiches gilt für die Lippen. Ein zarter Rosé-Ton oder ein Beige ist optimal für den Mund. Es kann sich hierbei um einen Lippenstift oder einen dezent schimmernden Lipgloss handeln. Tupfen Sie den Lippenstift oder -gloss auf Ihre Lippen und verreiben Sie die Stellen auf Ihren Lippen mit den Fingerspitzen.

Augen-Make-up ebenfalls dezent halten

  1. Sie haben nun die Qual der Wahl. Ein perfektes Augen-Make-up muss nicht unbedingt aus Lidschatten bestehen. Möchten Sie dennoch nicht darauf verzichten, entscheiden Sie sich beim Kauf oder Nachstöbern Ihrer bereits vorhandenen Schminke zwingend für zarte, helle und unauffällige Farben. Beige, rosa, hellbraun und ähnliches kann hier bedenkenlos benutzt werden.
  2. Auch beim Auftragen des Lidschattens können Sie Ihre Fingerspitzen verwenden. Geben Sie einen Tupfer Lidschatten auf das bewegliche Augenlid und verwischen Sie es für ein perfektes Augen-Make-up sanft zu den Seiten. Somit erzielen Sie einen fließenden Übergang.
  3. Mascara muss bei einem Augen-Make-up im Nude-Style nicht fehlen. Sie sollten jedoch nicht die ganzen Wimpern mit der schwarzen Tusche vollklatschen. Es reicht, ein- bis zweimal mit der Bürste über die Wimpern zu fahren. Bei Blondinen ist jedoch von schwarzer Mascara abzuraten, verwenden Sie bitte lieber braune Tusche.

Fertig ist ein perfektes Augen-Make-up.

Teilen: