Alle Kategorien
Suche

Peperoni einfrieren - so bleibt Ihnen die Schärfe erhalten

Peperoni einfrieren - so bleibt Ihnen die Schärfe erhalten1:01
Video von Benjamin Elting1:01

Es gibt viele Möglichkeiten, Peperoni zu konservieren. Sie können sie in Öl einlegen, trocknen oder zu Pulver zermahlen. Die einfachste Methode, welche über längere Zeit hinweg die Schärfe erhält, ist das Einfrieren. Dabei haben Sie die Wahl, wie die Peperoni eingefroren werden sollen: am Stück, in Streifen geschnitten oder püriert.

Peperoni einfrieren - eine Methode unter vielen

  • Aus kaum einer Küche sind Peperoni heutzutage wegzudenken. Scharf zu essen ist längst Mode geworden und scharf zu kochen ebenso. Für viele Hobbyköche und Chili-Fans stellt sich deshalb die Frage, wie man die Schärfe von Peperoni langfristig bewahrt. Gerade wenn Sie viele Schoten auf einmal kaufen und ungern die übrig gebliebenen wegschmeißen wollen, bietet sich eine Konservierung der Peperoni an. So sparen Sie nicht nur Geld, Sie erhalten sich gerade bei hochwertigen Schoten über längere Zeit deren Qualität.
  • Verschiedene Methoden, Peperoni zu konservieren, haben sich bewährt. Diese sind mit einem unterschiedlich starken Aufwand verbunden. So können Sie die Schoten in einer Flasche mit Olivenöl einlegen und mit Kräutern weitere Geschmacksnuancen hinzufügen. Ebenso aufwendig ist das Trocknen der Peperoni. Sie können die Schoten beispielsweise an einer Leine in der Küche aufhängen und hinterher nach Belieben zermahlen. Der Nachteil dieser Methoden ist, dass die Saftigkeit des Fruchtfleisches der Peperoni verloren geht. Wenn Sie die Peperoni einfrieren, wählen Sie die einfachste Form der Konservierung.

Die Schoten konservieren, wie sie sind - Peperoni einfrieren

  • Unter den vielen Methoden, die Peperoni dauerhaft haltbar zu machen, ist das Einfrieren jene mit dem geringsten Aufwand. Anders als beim Einlegen in Öl oder beim Trocknen wird die Konsistenz der Peperoni durch das Einfrieren kaum verändert. Weder sind Ihre Peperoni im Nachhinein ölig, noch ist das Fruchtfleisch trocken. Nach dem Einfrieren bleiben Ihnen die vielfältige Einsetzbarkeit der noch immer frischen Peperoni und v. a. deren Schärfe erhalten.
  • Das Einfrieren selbst ist kinderleicht. Dabei gilt es, dieselben Regeln zu beachten wie beim Einfrieren anderer Nahrungsmittel. Das Wichtigste ist, dass der Behälter luftdicht zu versiegeln ist. Damit wird ein möglicher Gefrierbrand verhindert. Eine luftdicht verschließbare Plastikdose bietet sich an. Ein zu versiegelnder Gefrierbeutel kann ebenso genutzt werden. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Temperatur im Gefrierfach gleichbleibend ist. Auch dies sorgt für die Qualitätswahrung der Peperoni.
  • Wenn Sie Peperoni einfrieren, können Sie selbst entscheiden, in welcher Form dies geschieht. Abhängig von ihrer späteren Nutzung und Dosierung können Sie die Peperoni vorher in Scheiben schneiden, pürieren oder am Stück einfrieren.
  • Habaneros gehören zu den schärfsten Chilis, die es gibt. Es sind kleine Schoten in …

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos