Alle Kategorien
Suche

Peelingshampoo - so entfernen Sie Ablagerungen am Haar

Reinigungs- und Peelingshampoos eignen sich hervorragend, um Silikon oder Reste einer bereits ausgewaschenen Tönung aus dem Haar zu entfernen. Sie sollten jedoch gerade bei trockenen Haaren vorsichtig bei der Anwendung sein.

Verwenden Sie ein Peelingshampoo immer nur sehr selten.
Verwenden Sie ein Peelingshampoo immer nur sehr selten.

Wer ein Peelingshampoo verwenden sollte

  • Ein Peelingshampoo können Sie in jeder Drogerie und in jedem Friseurzubehörgeschäft erwerben.  Beachten Sie, dass es in der Drogerie deutlich günstiger ist.
  • Sie sollten dies jedoch nur selten anwenden. Vor allem Menschen mit trockenen und brüchigen Haaren sollten auf Peelingshampoos komplett verzichten.
  • Peelingshampoos eignen sich gut, wenn Sie auf silikonfreie Shampoos umsteigen wollen und die Restbestände des Silikons aus Ihrem Haar herauswaschen wollen. In dem Peelingshampoo sind kleine Körner, die die Haarstruktur etwas aufrauen und so Restbestände entfernen.
  • Peelingshampoos eignen sich auch hervorragend, wenn Sie hartnäckigen Schmutz aus den Haaren waschen wollen, so zum Beispiel, wenn Sie Farbreste nach dem Anstreichen in Ihren Haaren haben. Diese Verschmutzungen sind mit einem herkömmlichen Shampoo nur sehr schwer herauszukriegen.
  • Wer eine Tönung gemacht hat und die Tönung nach einigen Haarwäschen verblasst und sie schneller herauswaschen möchte, sollte ebenfalls ein Peelingshampoo verwenden. So beschleunigen Sie die Reinigung der Haare.
  • Achten Sie aber darauf, ein Peelingshampoo nur in den genannten Situationen, und dann auch maximal zwei- bis dreimal zu verwenden. Sie strapazieren Ihre Haare sonst zu sehr.

So verwenden Sie ein Peelingshampoo

  1. Sie sollten Ihre Haare zuerst mit warmem Wasser waschen.
  2. Tragen Sie dann das Peelingshampoo auf und verreiben Sie es in Ihrem gesamten Haar.
  3. Waschen Sie danach das Peelingshampoo vollständig mit Wasser aus.
  4. Danach sollten Sie Ihre Haare mit einem Handtuch leicht abtupfen. Vermeiden Sie es, zu sehr mit dem Handtuch in den Haaren herumzurubbeln, so reiben Sie die Haaroberfläche nur auf.
  5. Nun können Sie Ihre Haare wie gewöhnt föhnen und frisieren.
Teilen: