Pedelec - Fahrrad mit Motor

Fahrradfahren macht Spaß, vor allem wenn es mit Pedelec ausgestattet ist. Sie müssen sich nicht mehr besonders viel anstrengen, der kleine Motor hilft Ihnen sogar höhere Steigungen zu meistern, ohne dabei großartig ins Schwitzen zu geraten.

  • Wenn Sie schon ein Elektrofahrrad gefahren sind, kann schnell der Gedanke aufkommen das auch Sie einen Pedelec Nachrüstsatz haben wollen. Denn in erster Linie möchte der Mensch alles, was neu und aufregend ist.
  • Haben Sie sich dafür entschieden, dann sollten Sie sich fragen, ob ein neues Pedelec her muss, oder ob Sie einen Nachrüstsatz kaufen wollen.

Die Vorteile und Nachteile eines Nachrüstsatzes

  • Die Vorteile für einen Nachrüstsatz sind klar, Sie kennen das Bike bereits und müssen sich nicht großartig umstellen. Sie kennen die Stärken und Schwächen Ihres Bikes und würden Sie ein neues kaufen, müssten Sie sich erst wieder an alles Neue gewöhnen.
  • Dann kann es natürlich sein, dass Sie für das aktuelle Fahrrad eine Menge Geld hingelegt haben, auch dann lohnt sich der Kauf eines Nachrüstsatzes. Wenn Ihr Fahrrad jedoch schon einige Jahre hinter sich hat und nicht unbedingt im besten Zustand ist, dann lohnt der Kauf eines Nachrüstsatzes nicht.
  • In dem Fall sollten Sie sich ein neues Pedelec kaufen, somit sparen Sie auch die Kosten für die Umrüstung. Diese können Sie sowieso nicht selbst vornehmen und müssten dafür einen Fachhandel aufsuchen.
  • Sie müssen abschätzen können, ob das aktuelle Rad die Belastung aushält, als Leihe hat man davon in der Regel keine Ahnung. Meistens müssen für einen Nachrüstsatz verschiedene Komponenten wie Bremsen, Kettenblätter und die Kette ausgetauscht werden.

Um weiterhin sicher fahren zu können, sollten Sie deswegen einen Fachmann kontaktieren, fragen Sie ihn, ob Sie Ihr Rad nachrüsten können. Wenn ja, lassen Sie den Umbau nur von Fachpersonal in einer entsprechenden Fahrradwerkstatt vornehmen.