Alle Kategorien
Suche

PC Registry Cleaner - Verwendungshinweise

Wenn der PC "schwerfällig" erscheint, Programme sich nur langsam öffnen oder es zu Startschwierigkeiten kommt, könnte die Ursache dafür in der Registry liegen. Diese sollten Sie nur als erfahrener Nutzer selber aufräumen. Versuchen Sie es stattdessen mit einem speziellen Cleaner.

Auch Ihr Computer hat einen gut gefüllten Karteikasten - räumen Sie ihn regelmäßig auf.
Auch Ihr Computer hat einen gut gefüllten Karteikasten - räumen Sie ihn regelmäßig auf.

Die Bedeutung der Registry

Die Registry ist bei Windowsrechnern die zentrale Registrierungsdatenbank. In ihr werden alle relevanten Systemdaten und auch Daten der verwendeten Programme gespeichert. Dies erfolgt über Registrierungsschlüssel.

  • Wenn Sie ein Programm deinstallieren, bleibt der betreffende Eintrag in der Registry bestehen. Da dieser Eintrag nur wenig Speicherplatz beansprucht, stellt dies primär kein Problem dar.
  • Da viele Programme untereinander verknüpft sind, können diese Reste allerdings bei anderen Programmen zu Störungen führen, einfach weil diese so arbeiten, als ob das deinstallierte Programm noch vorhanden wäre. So werden zum Beispiel unter Umständen Anfragen an ein Programm gestellt, das nicht mehr vorhanden ist. Auch bei der Neuinstallation der gleichen Software könnte es zu einem Problem kommen. Ein häufiges Problem ist zum Beispiel, dass Word sich nicht öffnen lässt, wenn der betreffende Schlüssel doppelt vorhanden ist.

Bereinigung mit dem richtigen PC Cleaner

Übliche PC Cleaner löschen verwaiste Dateien, Cookies und temporäre Dateien. Sie bereinigen aber nicht die Registry. Wenn Sie sich etwas mit Computern auskennen, können Sie unter Start und Ausführung das Wort "Regedit" eingeben, um in den Editor zu gelangen. Dort haben Sie die Möglichkeit, selber nach den falschen Einträgen zu suchen. Das Programm Wise Registry Cleaner erledigt diese Aufgabe allerdings besser und schneller.

  1. Laden Sie sich das Programm herunter und installieren Sie es. Eventuell werden Sie gefragt, ob Sie am 'Customer Experience Improvement Program' teilnehmen möchten. Dieses Programm übermittelt alle Aktivitäten, die Sie mit dem Registry Cleaner durchführen, an Wise. Der Sinn dieses Vorgangs besteht darin, das Programm zu verbessern. Sie können die Teilnahme auch ablehnen, das Programm läuft trotzdem.
  2. Starten Sie nun das Programm. Wählen Sie den Reiter "Registry Cleaner" und starten Sie die Analyse. In der Regel werden dabei immer Probleme gefunden. Sofern Sie kein Fachmann sind, lassen Sie das Programm die Fehler beheben.
  3. Legen Sie nun ebenfalls in dieser Registerkarte einen Zeitpunkt fest, zu dem diese Analyse regelmäßig wiederholt wird. Eine wöchentliche oder monatliche Reinigung reicht völlig.
  4. Die PC-Optimierung über dieses Programm ist nicht immer sinnvoll, auf jeden Fall aber sollten Sie den Reiter "Registry Defragmentierung" aufrufen und die Funktion starten. Die Datenbank wird dadurch sortiert und kompakter auf der Festplatte abgelegt. Das verkürzt die Zugriffszeiten und macht den Computer schneller. Nachdem Sie den Vorgang gestartet haben, können Sie den PC einige Zeit nicht nutzen. Betätigen Sie keine Tasten und nutzen Sie nicht die Maus. Das System ist während der Analyse empfindlich und könnte abstürzen. Die Defragmentierung sollte einmal im Monat wiederholt werden.

Sie werden nach diesen Vorgängen vermutlich feststellen, dass Ihr Computer nun schneller arbeitet und weniger Abstürze vorkommen.

Teilen: