Alle Kategorien
Suche

PC auf Fehler überprüfen - so geht's mit Software

PC auf Fehler überprüfen - so geht's mit Software3:02
Video von Bruno Franke3:02

Nicht immer ist ein PC-Fehler auffällig - auch dann empfiehlt es sich, den Rechner regelmäßig zu überprüfen. In punkto Fehlerbeseitigung geht die Anleitung noch einen Schritt weiter.

Was Sie benötigen:

  • CCleaner (kostenlos)
  • SiSoft Sandra (kostenlos, optional)

Die PC-Software checken

  1. Laden Sie bitte das kostenlose Programm CCleaner herunter und installieren Sie es nach den Herstellervorgaben. Dieses Programm ist seit Jahren bewährt für Fehlerbereinigung und Ressourcenschonung - weitgehend ohne Seiteneffekte. 
  2. Starten Sie die Anwendung und gestatten Sie den Zugriff auf den PC mit Administratorrechten. Im Programmfenster sehen Sie in der linken Spalte die verfügbaren Funktionen, daneben können Sie lokale Optionen einstellen oder überprüfen. Im rechten Fensterausschnitt werden aktuelle Arbeitsdaten oder Einstellungen angezeigt.  
  3. Klicken Sie auf das Symbol [Einstellungen], um das Programm Ihren Vorstellungen anzupassen. Unter der Rubrik [Cookies] können Sie einstellen, welche Cookies gelöscht oder behalten werden. Verändern Sie grundsätzlich nur solche Optionen, die Sie komplett verstehen - ansonsten drohen erhebliche, neue Fehler. Bedenken Sie bitte, dass Software aus dieser Kategorie tief ins System eingreifen muss.
  4.  Wählen Sie nun den Button [Cleaner] und markieren Sie alle Einträge, die gelöscht werden sollen, mit einem Häkchen. Beachten Sie auch den Tab [Anwendungen] am oberen Rand. Wenn alle Markierungen korrekt sind, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche [Analysieren]. Nachdem die Analyse beendet ist, können noch Änderungen vorgenommen werden. Drücken Sie abschließend die Taste [Starte CCleaner] und bestätigen Sie den Löschbefehl. 
  5. Klicken Sie auf das Symbol [Registry] und entfernen Sie gegebenenfalls einzelne Häkchen. Wählen Sie den Button [Nach Fehlern suchen] und warten Sie das Ergebnis ab. Drücken Sie jetzt die Taste [Fehler beheben!], Sie werden gefragt, ob Sie die Registry sichern möchten. Beantworten Sie die Frage mit [Ja] und geben Sie einen markanten Speicherplatz ein. Falls nach der Aktion irgendetwas nicht mehr funktioniert, können Sie mit einem Doppelklick auf diese Datei den ursprünglichen Zustand wieder herstellen. Die gefundenen Fehler sind einzeln aufgeführt, nach der Überprüfung drücken Sie bitte auf [Alle beheben] und danach auf [Schließen].
  6. Unter der Rubrik [Extras] finden Sie 4 weitere nützliche Programmteile, deren Funktion am oberen Fensterrand bei einem Mausklick auf den Namen der jeweiligen Prozedur angezeigt wird.
     

Die Hardware auf Fehler überprüfen

  • Holen Sie sich die kostenlose Applikation SiSoft Sandra Lite, um auch die PC-Hardware zu überprüfen. Nicht nur im Falle eines Fehlers ist die Software nützlich, sondern auch für PC-Bastler zum Identifizieren von Hardwarekomponenten und deren Kompatibilität.
  • Nach der Installation stehen Ihnen zahlreiche Funktionen zur Verfügung, die in der Freewareversion benutzbaren Module sind grün gekennzeichnet.  

Die detaillierte Darstellung aller Funktionen würde den Rahmen dieser Anleitung sprengen, Sie können aber mit den Diagnose- und Informationsmodulen beliebig experimentieren - ohne Fehler befürchten zu müssen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos