Wenn Sie die PayPal-Sicherheitsfrage nicht mehr wissen

Wenn Sie nur die Sicherheitsfrage bei PayPal vergessen haben, können Sie diese unproblematisch in Ihren persönlichen Einstellungen jederzeit ändern, beziehungsweise nachschauen. Ein wenig komplizierter wird es, wenn Sie auch das Passwort vergessen haben. Aber auch hier können Sie dieses selber zurücksetzen. Sie brauchen dazu lediglich die Seite von PayPal zu besuchen.

  1. Klicken Sie nun, direkt auf der Startseite, auf Probleme beim Einloggen.
  2. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie dann angeben können, ob Sie das Passwort oder die E-Mail-Adresse oder sogar beides vergessen haben.
  3. Wählen Sie den Menüpunkt aus, der für Sie zutreffend ist.
  4. Es wird Ihnen nun auf der PayPal-Seite ein Code angezeigt, den Sie eingeben müssen.
  5. Wenn Sie das Passwort vergessen haben, schickt PayPal Ihnen per E-Mail einen Link, den Sie anklicken können. Hier können Sie dann das Passwort zurücksetzen. Somit haben Sie wieder vollen Zugriff auf Ihr Konto und können auch die Sicherheitsfrage ändern, wenn Sie diese ebenfalls vergessen haben.

Haben Sie beides vergessen, also die E-Mail-Adresse und das Passwort, bietet PayPal an Sie telefonisch zu kontaktieren. Ebenso können Sie Angaben machen, die nur Sie kennen. Hier zum Beispiel Ihren Namen, die ersten Stellen Ihres Bankkontos. Sind alle Fragen richtig beantwortet, gewährt man Ihnen wieder Zugang zu Ihrem PayPal-Konto.

Damit Sie Ihre Zugangsdaten nicht mehr vergessen

  • Zugangsdaten sollte man sich aus Sicherheitsgründen nie auf einen Zettel notieren.
  • Sie können sich aber Eselsbrücken bauen, damit Sie diese wichtigen Daten nicht vergessen. Nutzen Sie zum Beispiel einen Ort, der Ihnen besonders am Herzen liegt in Verbindung mit der dazugehörigen Jahreszahl als Passwort.
  • Wenn Sie zum Beispiel 1995 in München Ihre Frau kennengelernt haben, ist das Passwort "München1995Frau". Dieses Passwort ist dann auch dementsprechend sicher, da es eine Buchstaben-Zahlen-Buchstaben-Kombination enthält.