Alle Kategorien
Suche

PayPal als Alternative zur Vorkasse nutzen - so geht's

PayPal ist eine ausgezeichnete Alternative zur Vorkasse, da dem Geldempfänger das Geld sofort gutgeschrieben wird. Bei einer Vorkasse kann der Vorgang bis zu 3 Tagen dauern. Dadurch beschleunigt PayPal den Erhalt des Produktes vom Käufer. Wie sie PayPal als alternative Zahlungsmethode einrichten und was Sie beachten müssen, lesen Sie hier.

PayPal können Sie als alternative Zahlungsmethode nutzen.
PayPal können Sie als alternative Zahlungsmethode nutzen.

Was Sie benötigen:

  • PayPal Account
  • Bankverbindung
  • Personalausweis

PayPal ist ein ursprüngliches Projekt von dem bekannten Auktionshaus eBay. Anfangs wurde es ausschließlich für eBay selbst verwendet, da ein Käuferschutz bei Betrug von Personen nicht 100% gegeben war. PayPal schreitet im Streitfall ein und kann Ihr bereits bezahltes Geld vom Verkäufer wieder einziehen - so erhalten Sie Ihr Geld zurück, wenn Sie den Streitfall gewinnen sollten. Dies schützt den Käufer ungemein vor Betrug. eBay schreibt für Neukunden, welche etwas verkaufen, diese Zahlungsmethode sogar als Pflicht vor.

PayPal als alternative Zahlungsmethode einrichten

  1. Zunächst einmal gehen Sie auf die Internetseite www.Paypal.de.
  2. Klicken Sie nun auf den Button "Neuanmeldung". Nun können sie zwischen 3 Optionen auswählen.
  3. Die am meisten genutzte Methode ist die als "Käufer". Wer dennoch auf den Verkauf nicht verzichten will, sollte sich für die Option 2 entscheiden, um den Erhalt von Geld auf Ihrem PayPal Konto zu gewährleisten.
  4. Nach Auswahl der richtigen Option füllen Sie Ihre persönlichen Daten korrekt aus.
  5. Nach Abschluss wird Paypal Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink senden. Diese E-Mail enthält einen blau markierten Link, den Sie bestätigen müssen.
  6. Wenn Ihr PayPal Konto bestätigt wurde, können Sie das Konto als Alternative zur Vorkasse bereits als Zahlungsmethode benutzen. In manchen Fällen kommt es aber vor, das PayPal von Ihnen noch zum Datenabgleich Personalausweis und eine Testbuchung von 0,01 EURO auf Ihren Bankkonto vornimmt. 
  7. Bei PayPal wird ausschließlich mit der E-Mail-Adresse kommuniziert, das heißt, das anstatt Ihrer Bankverbindung beim Verkäufer Ihre E-Mail-Adresse angeben. Der Verkäufer bucht theoretisch gesehen auf Ihre E-Mail-Adresse.

PayPal beschleunigt nicht nur den Prozess der Kaufabwicklung, sondern schützt zudem noch den Käufer und sorgt für eine einfache Handhabung ohne komplizierte Benutzung von Kontonummern. Auch der Ausschluss von Zahlendrehern ist somit gegeben und erspart so unendliche Kämpfe, um Ihr Geld zurück zu bekommen. Sie können unbesorgt PayPal als Alternative nutzen. Viel Spaß.

Teilen: