Alle Kategorien
Suche

Paukenröhrchen - Wissenswertes

Das Einsetzen von sogenannten Paukenröhrchen ist eine recht gängige Operation. Meist ist so eine Operation im Kindesalter nötig, aber auch bei Erwachsenen kann es sein, dass Ihr Hals-Nasen-Ohrenarzt Ihnen zu einer Paukenröhrchenoperation rät. Hier finden Sie einige Informationen zu diesem Thema.

Paukenröhrchen können Ihr Hörvermögen verbessern.
Paukenröhrchen können Ihr Hörvermögen verbessern.

Was Sie benötigen:

  • gute Aufklärung
  • Hals-Nasen-Ohrenarzt

Paukenröhrchen werden häufig verwendet

  • Paukenröhrchen werden in Vollnarkose eingesetzt. Der Eingriff kann in der Regel ambulant erfolgen, sodass Sie oder Ihr Kind normalerweise nach einigen Stunden wieder zu Hause sind.
  • Das Einsetzen der Paukenröhrchen dauert ca. zwanzig Minuten. Die Paukenröhrchen sollen helfen, Ihr Innenohr besser zu belüften, weshalb die Paukenröhrchen auch manchmal als Belüftungsröhrchen bezeichnet werden.
  • Um das Paukenröhrchen einsetzen zu können, wird ein sehr kleiner Schnitt ins Trommelfell gesetzt. So kann die vorhandene Flüssigkeit, die sich hinter dem Trommelfell gesammelt hat, abfließen.
  • Das Paukenröhrchen wird in den kleinen Schnitt eingesetzt, um zu verhindern, dass sich erneut Flüssigkeit sammelt. Die Flüssigkeit vermindert die Höhrfähigkeit und kann durch den entstehenden Druck auf Ihr Mittelohr Schmerzen bereiten.
  • Das eingesetzte Röhrchen muss nicht durch eine weitere Operation entfernt werden, denn es fällt nach sechs bis zwölf Monaten von alleine wieder aus Ihrem Ohr.

Darum werden Paukenröhrchen eingesetzt

  • Immer wiederkehrende Ohrentzündungen, wie zum Beispiel Mittelohrentzündungen, können ein Grund für das Einsetzten von Paukenröhrchen sein.
  • Aber auch wenn Ohrenentzündungen sehr lange dauern oder ein Höhrverlust festzustellen ist, wird Ihr HNO-Arzt Ihnen eventuell zu einer Paukenröhrchenoperation raten.
  • Ständige Ohrentzündungen können zu einer Veränderung des Trommelfells führen. Auch das kann ein Grund dafür sein, dass Ihr Arzt Ihnen zu Paukenröhrchen rät.

Was Sie nach der Operation beachten sollten

  • Normalerweise haben Sie nach der Operation keine Schmerzen. Wahrscheinlicher ist es, dass vorhandene Schmerzen durch den Druck auf Ihr Mittelohr vor der Operation danach rasch nachlassen.
  • Eventuell bekommen Sie antibiotische Ohrentropfen, um einer Infektion vorzubeugen.
  • Nach der Operation sollten Sie sich den Rest des Tages schonen. Achten Sie auf Ausfluss aus Ihrem frisch operierten Ohr. Wenn Sie Ausfluss aus Ihrem Ohr bemerken, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Gleiches gilt, wenn Sie starke Ohrenschmerzen oder Fieber bekommen. In selteneren Fällen kann es passieren, dass Ihr Paukenröhrchen vorzeitig herausfällt. Auch dann sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.