Alle Kategorien
Suche

Pasta zinci mollis - Wissenswertes zur bewährten Zinkpaste

In der Apotheke werden auch heute noch zahlreiche Rezepturen individuell hergestellt, zum Beispiel Salben oder Cremes. Vielfach werden hierfür Grundlagen mit Zinkbestandteilen verwendet. Besonders beliebt ist die sogenannte "Pasta zinci mollis" (= weiche Zinkpaste), die ein breites Anwendungsspektrum besitzt. Mit wenig Aufwand sind individuelle und gut wirksame Rezepturen hergestellt.

Pasta zinci mollis hilft als Windelsalbe.
Pasta zinci mollis hilft als Windelsalbe.

Verwendungsmöglichkeiten von Pasta zinci mollis

Pasta zinci mollis kann auf vielfältige Weise verwendet werden:

  • Besonders häufig wird die weiche Zinkpaste aufgrund ihrer fettenden und abdeckenden Eigenschaften bei trockener Haut eingesetzt.
  • Daneben hat sie sich bei der Behandlung von exsudativen, sich bereits in der Abheilung befindlichen Ekzemen und Wundrändern bewährt.
  • Die abdeckend-schützenden Eigenschaften  macht die weiche Zinkpaste zu einer beliebten Salbengrundlage bei einem wunden Babypo. Kot und Hautschweiß können hervorragend von der Salbe aufgenommen werden.
  • Besonders bewährt hat sich der Zusatz bestimmter ätherischer Öle, zum Beispiel Teebaum- und Lavendelöl, zu der für die Windeldermatitis bestimmten weichen Zinkpaste, da diese die abheilende Wirkung fördern. Durch Zusatz von Nystatin eignet sie sich auch bei Pilzinfektionen in diesem Bereich. Hierfür ist allerdings eine ärztliche Abklärung erforderlich!
  • Auch in Salben gegen unreine Haut hat sich Pasta zinci mollis bewährt.

So behandeln Sie unreine Haut mir Pasta zinci mollis

  1. Für die Herstellung einer wirksamen Salbe gegen unreine Haut geben Sie in einem ersten Schritt 30 g Pasta zinci mollis in ein Wasserbad. Schmelzen Sie die Grundlage bei etwa 60 °C, bis diese eine flüssige Konsistenz annimmt.
  2. Anschließend rühren Sie einen Esslöffel Heilerde in die Mischung. Hierfür verwenden Sie am besten einen Schneebesen.
  3. Rühren Sie die Salbe, bis diese kalt ist. Jetzt können Sie drei Tropfen ätherisches Thymianöl in die Mischung einrühren.
  4. Betupfen Sie die betroffenen Hautareale mit der fertigen Salbe und lassen Sie diese am besten über Nacht einwirken.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.