Alle Kategorien
Suche

Pasta Funghi - Rezept

Pasta essen alle gerne, Groß und Klein lieben Sie leckeren Teigwaren. Auch mit einer schmackhaften Funghi-Soße werden Nudeln sehr gerne serviert. Hier finden Sie ein einfaches und überzeugendes Rezept.

Pasta Funghi schmeckt Groß und Klein.
Pasta Funghi schmeckt Groß und Klein.

Zutaten:

  • Für 4 Personen:
  • 500 g Bavette
  • 500 g tiefgefrorene Champignons
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Pfifferlinge
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Sahne
  • Muskatnuss
  • Pfeffer, Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Fix Soßenbinder, hell

Pasta und Pilze gehören einfach zusammen, wenn auch Sie der Meinung sind, dann wird es Zeit, die Familie mal wieder mit Pasta Funghi zu überraschen. Im folgenden Rezept sind Bavette-Nudeln aufgelistet, diese sehen aus wie normale Spaghetti, sind jedoch flach mit einer dezenten Wölbung. Wenn Sie diese Nudeln nicht im Supermarkt finden sollten, dann können Sie normale Spaghetti verwenden, aber auch mit Tagliatelle schmeckt das Pasta-Funghi-Rezept sehr gut.

So einfach können Sie Pasta Funghi kochen

  1. Kochen Sie die Nudeln in einem großen Topf mit Salzwasser der Anleitung entsprechend, bis die Pasta bissfest ist. Für das Rezept können Sie die Nudeln gerne zwei Minuten länger im Kochtopf lassen.
  2. Hacken Sie die Zwiebel so fein wie möglich, geben Sie Olivenöl in einen Kochtopf und braten Sie die Zwiebel darin an. Gießen Sie die Zwiebel mit ein wenig Wasser an und geben Sie die gefrorenen Pilze hinzu. Lassen Sie alles ohne viel Flüssigkeit und für gute 5 Minuten leicht köcheln.
  3. Jetzt geben Sie die Brühe dazu und lassen alles für 15 Minuten in Ruhe köcheln. Rühren Sie ab und zu um und geben Sie gegen Ende die Sahne in den Topf. Ihre Funghi-Soße pürieren Sie ganz leicht mit einem Stabmixer, kleine Stücke sind in der Soße erwünscht. Schmecken Sie die Soße mit den Gewürzen ab und geben Sie etwas Soßenbinder dazu, falls Ihnen die Soße nicht sämig genug ist.
  4. Geben Sie die fertige Soße in eine große Bratpfanne, lassen Sie sie kurz aufkochen und geben Sie die fertigen Nudeln dazu. Vermengen Sie beides gut miteinander und lassen Sie Nudeln und Soße etwas ziehen.
  5. Die frischen Pfifferlinge müssen geputzt werden, Sie können jedoch auch Pfifferlinge aus der Dose verwenden. Braten Sie diese dann in einer kleinen Pfanne an, geben Sie die Pasta Funghi auf einen großen Teller und geben Sie die Pfifferlinge über die Soße.
Teilen: