Alle Kategorien
Suche

Partyraum einrichten - Gestaltungsideen

Ein extra Partyraum ist ungemein praktisch, denn hinter dem Chaos, welches während einer ausgelassenen Feier entsteht, können Sie erst einmal die Türe zumachen. Den Raum können Sie so einrichten, dass er eine gemütlich-urige Atmosphäre ausstrahlt, in der sich jeder wohlfühlt.

Schaffen Sie mit rustikalen Stillleben urige Atmosphäre.
Schaffen Sie mit rustikalen Stillleben urige Atmosphäre.

Wie wäre es, wenn Sie Ihren Partyraum wie einen gemütlichen Stall einrichten? Sicherlich müssen Sie jetzt keine Kühe reinstellen, aber mit ein paar Utensilien wird es richtig urig. Vieles, was Sie für die Deko benötigen, bekommen Sie auf Flohmärkten oder beim netten Bauern im Dorf um die Ecke.

Partyraum als Stall einrichten - so gestalten Sie den Raum

Wenn Sie dem Raum den urigen Stall-Look verpassen möchten, ist das Schöne, dass Sie ihn mit groben und einfachen Baumaterialien ausstatten können.

  • Zum Beispiel können Sie die Wände des Partyraumes ganz oder teilweise mit sägerauen Brettern verkleiden, die günstig im Holzfachhandel zu bekommen sind.
  • Wenn Sie sich zutrauen, einen Fußboden zu legen, eignen sich auch hierfür einfache Holzbretter. Diese sollten jedoch lange genug gelagert sein, damit sie sich nicht mehr verziehen können.
  • Damit der Raum nicht wie eine Holzkiste wirkt, sollten Sie die Decke allerdings nicht mit Brettern abhängen, sondern besser hell streichen.

Günstige Sitzgelegenheiten bauen

Auch einen Tisch und eine Bank zum Einrichten des Partyraumes im Stall-Look lassen sich mit einfachsten Mitteln herstellen. Dazu sollten Sie jedoch besser keine sägerauen Bretter verwenden, damit sich keiner Ihrer Gäste Holzspreißel einfängt.

  • Kaufen Sie im Baumarkt für Tischplatte und Bank gehobelte Bretter und schleifen Sie sie glatt. Die Tischplatte können Sie ganz einfach auf Dachlatten zusammennageln und auf zwei alten Eichenfässern befestigen.
  • Als Beine für die Bank verwenden Sie entweder stabile Vierkanthölzer oder - wenn Sie drankommen - Baumstämme. Nageln oder schrauben Sie die Bauteile einfach zusammen, denn es darf ruhig rustikal zugehen. Achten Sie dennoch darauf, dass die Möbel nicht schief und krumm werden. Auch einen Tresen können Sie auf diese Weise zusammenbauen.
  • Wenn Sie Stühle für Ihren Partyraum benötigen, sollten Sie einfache Holzstühle mit rustikalem Charme verwenden.
  • Auch gepresste Heuballen eignen sich prima zum Draufsetzen aber auch als Dekoration. Wenn Sie bei einem Bauern danach fragen, erwarten Sie bitte nicht, dass Sie die Ballen geschenkt bekommen. Das Viehfutter hat auch den Hofbesitzer Geld gekostet. Die gepressten Ballen sollten Sie dann zusätzlich mit Draht oder Schnur umwickeln, damit sie auf Dauer nicht auseinanderfallen.

Dekoration mit dem Charme eines Stalls

Wenn die Basics Ihres Partyraumes fertig sind, können Sie ihn nach Herzenslust dekorieren.

  • Legen Sie auf Bank und Stühle Kissen, die Sie mit rot-weiß kariertem Stoff beziehen, und hängen Sie passende Vorhänge auf.
  • Platzieren Sie Teppiche aus braun-weißem Kuhfell auf den Boden oder hängen Sie welche an die Wände.
  • Sehen Sie sich auf dem Flohmarkt nach Utensilien um, die zum Stil passen. Denken Sie zum Beispiel an alte Wagenräder, Mistgabeln, Hufeisen oder Viehgeschirr, wie Kummets. Oder versuchen Sie einen kaputten Pferdesattel zu bekommen, der gerade noch zu Dekozwecken dient.
  • Alte Milchkannen, Holztröge oder kleine Viehtränken eignen sich ebenfalls und lassen sich wunderschön rustikal in Szene setzen.
  • Für die Beleuchtung sollten Sie auf offenes Feuer verzichten, denn die hölzerne Ausstattung brennt wie Zunder. Wenn Sie rustikale Petroleum-Lampen aufhängen möchten, sollten Sie diese von einem Elektriker für einen normalen Stromanschluss umbauen lassen.

Wenn Sie Ihren Partyraum auf diese Weise einrichten, sollten Sie kein Risiko mit offenem Feuer eingehen. Das gilt auch für das Rauchen, welches nach Möglichkeit nur vor der Türe stattfinden sollte.

Teilen: