Alle Kategorien
Suche

Parkettleisten richtig anbringen

Für viele kann das Heimwerken mit Parkettleisten zur kleinen Herausforderung werden, dabei kann das richtige Anbringen von Parkettleisten kinderleicht sein. Man muss lediglich ein paar Dinge beachten und schon hat man einen sauberen Übergang von Boden zu Wand.

Alle Männer basteln gern rum, vorallem am Haus.
Alle Männer basteln gern rum, vorallem am Haus.

Was Sie benötigen:

  • Senkeisen (Senker) bzw. Monatage-Kraftkleber
  • Gehrungslade

So schneidet man Parkettleisten richtig zu

Es muss nicht immer schwer sein Parkettleisten richtig anzubringen. Mit ein wenig Übung und Geduld geht die Arbeit ganz leicht von der Hand.

  1. Als Erstes nimmt man seine Parkettleiste und legt sie an die Wand an. 
  2. Dann sollte man einen Bleistift bereithalten, um im 45°-Winkel eine Markierung für die Gehrung machen zu können. 
  3. Als Nächstes benötigt man die Gehrungslade. In die Gehrungslade wird die Parkettleiste so eingelegt, dass man mit einer kleinen Säge genau dort durchsägen kann, wo man zuvor den Bleistiftstrich gesetzt hat. (Achtung: Es ist wichtig, dass man vorsichtig und langsam sägt, damit nichts kaputt geht und man sich später nicht ärgern muss.) Wenn man erst mal ein paar Leisten selber zugeschnitten hat, bekommt man ein gutes Gefühl dafür. Dann kann auch nichts schief gehen. 
  4. Die nächste Leiste schneidet man dann mit der Gehrungslade genau passend auf die vorherige zu und immer so weiter, bis das ganze Zimmer fertig ist.

So bringt man Leisten richtig an die Wand an 

Wenn man die Möglichkeit dazu hat, dass man die Parkettleisten an die Wand annageln kann, dann sollte man dies auch tun. Es hält besser und ist auch schnell erledigt.

  • Zuerst nimmt man sich einen Hammer und einen sehr dünnen und kleinen Nagel mit einem kleinen Nagelkopf. Dann haut man den Nagel fast komplett in die Leiste rein. 
  • Als Nächstes nimmt man sich den Senker zur Hand und versenkt den Nagel komplett in der Leiste. Der Senker hat den Vorteil zum Hammer, dass er den Nagel, ohne die Leiste zu beschädigen, in ihr versenken kann.
  • Wer dennoch lieber kleben möchte, der sollte möglichst vorsichtig die Parkettleiste an die Wand kleben. Der Nachteil an der Klebervariante ist, dass es nicht so fest hält wie das Nageln an sich. Es kann sein, dass die Leisten wieder abgehen. Das ist aber je nach Untergrund anders. Auf manchen Untergründen ist auch das Kleben die sicherere Variante. Am besten im Baumarkt kurz von einer Fachkraft kurz beraten lassen.
Teilen: