Alle Kategorien
Suche

Parkett entfernen - so wird's gemacht

Wie bei allen anderen Bodenbelägen ebenfalls, so ist es auch unter Umständen notwendig, dass Sie auch einmal Ihr Parkett entfernen müssen. Sei es aus Altersgründen, oder aber weil Sie einen anderen Belag verlegen wollen.

Parkett muss manchmal auch entfernt werden.
Parkett muss manchmal auch entfernt werden.

Was Sie benötigen:

  • Kuhfuß
  • Akkuschrauber
  • Hammer

Wenn Sie Parkett entfernen, sollten Sie allerdings vorsichtig zu Werke gehen. Es kommt nämlich auch darauf an, ob unter dem Belag, oder an den Rändern, irgendwelche Leitungen verlegt wurden. Hierauf sollten Sie unbedingt aufpassen, damit kein weiterer Schaden entsteht. Auch kommt es darauf an, ob Sie das Parkett eventuell nach seiner Entfernung in irgendeiner Weise, nochmals benötigen.

Parkett entfernen - die Vorbereitung

  • Um Parkett entfernen zu können, legen Sie sich alle benötigten Werkzeuge zurecht.
  • Suchen Sie sich einen Platz, an dem das Parkett nach seiner Entfernung untergebracht werden kann.
  • Achten Sie darauf, sofern Sie das Parkett nochmals benötigen, dass das Holz an einem trockenen Ort gelagert wird.

So funktioniert das Entfernen von Parkett

  • Als erstes müssen Sie die Sockelleisten, falls vorhanden, abschrauben. Wenn das Parkett an einzelnen Stellen verschraubt wurde, müssen auch diese Schrauben vorab entfernt werden. Erst dann kann mit dem entfernen des Parkett begonnen werden.
  • Sollten sich seitlich noch Abstandshalter zwischen Wand und Parkett befinden, müssen Sie auch diese vorsichtig entfernen.
  • Nun können Sie beginnen, die erste Holzdiele mittels eines Kuhfuß herauszubrechen. Wenn Sie das Parkett noch benötigen, sollten Sie versuchen, das erste Brett vorsichtig herauszuziehen.
  • Die nachfolgenden Dielen lassen sich danach relativ leicht entfernen.
  • Um danach wieder einen neuen Belag verlegen zu können, sollten auch alle Materialien wie zum Beispiel Trittschallfolien- oder Matten entfernt werden, sofern diese nicht mehr benötigt werden. Ansonsten kann auf diesen durchaus neu verlegt werden.
Teilen: