Alle Kategorien
Suche

Parken-Verboten-Schild - so deuten Sie es richtig

Parken-Verboten-Schild - so deuten Sie es richtig2:00
Video von Bruno Franke2:00

Manche Schilder im Straßenverkehr sehen einander sehr ähnlich. So ist es auch mit den beiden Schildern "Halten Verboten" und "Parken Verboten". Außerdem hat das Verkehrsschild "Eingeschränktes Halteverbot" kniffliche Pfeile, die den Bereich begrenzen. Lesen Sie hier, wie Sie die beiden Schilder unterscheiden und wie Sie das Schild "Parken Verboten" richtig deuten.

Die Halten- und Parken-Verboten-Schilder

  • Dei beiden Verkehrsschilder "Halten Verboten" und "Parken Verboten" ähneln sich in Deutschland einander sehr.
  • Beide Schilder haben die gleichen Farben, nur die Motive sind etwas anders gestaltet.
  • Die Verkehrsschilder sind rund. Ihre Farben sind blau, mit einem dicken, roten Rand begrenzt.
  • Das Halten-Verboten-Schild hat über die Mitte des Schildes zwei dicke, ebenfalls rote Streifen. Dieses Verkehrsschild weist Sie dringend darauf hin, dass in diesem Bereich ein absolutes Halteverbot mit Ihrem Fahrzeug besteht. Solche Bereiche sind z. B. Feuerwehrein- und Ausfahrten, Zufahrten für den Krankenwagen, Bushaltestellen, scharfen Kurven, Bahnübergängen und auf Ein- bzw. Ausfädelungsstreifen.
  • Das Parken-Verboten-Schild heißt exakt beschrieben "Eingeschränktes Halteverbot". Im Gegensatz zum Halten-Verboten-Schild, hat es nur einen diagonalen, roten Strich über die Mitte, und zwar von links oben nach rechts unten.
  • Mittlerweile gibt es auch Verkehrsschilder mit einem durchgestrichenen P, das für Parken steht. Auf anderen Schildern steht direkt geschrieben "Parken Verboten". Diese Schilder finden Sie meist auf Privatgrundstücken.

So deuten Sie das Verkehrsschild richtig

  • Das Parkverbot ist eine Verkehrsregel, die dem absoluten Halteverbot in abgeschwächter Form gegenübersteht.
  • Das Parken-Verboten-Schild untersagt das Parken von Kraftfahrzeugen und Fahrrädern in bestimmten, begrenzten Breichen im Straßenverkehr.
  • Den Bereich begrenzen zwei Schilder. Neben der oben genannten Farbgebung der runden Schilder haben diese jeweils einen weißen Pfeil im unteren Bereich des Schildes.
  • Als Teilnehmer im Straßenverkehr ist es notwendig, die Richtung der Pfeile und damit den genauen Bereich des Parkverbotes richtig zu deuten.
  • Zeigt der weiße Pfeil nach links, deutet er den Beginn des eingeschränkten Halteverbotes an.
  • Zeigt der Pfeil nach rechts, ist der Bereich des eingeschränkten Halteverbotes an dieser Stelle beendet.
  • Hat das Verkehrsschild keine Pfeile, gilt das eingeschränkte Halteverbot in dem ganzen Bereich.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos