Alle Kategorien
Suche

Parfümduft entfernen - so geht's

Das menschliche Geruchsempfinden ist eng mit der Gefühlsempfindung gekoppelt. Eine Tatsache die sich in der Herstellung von Parfümen zu Nutze gemacht wird und auf Grund derer sich diese Düfte großer Beliebtheit erfreuen. Ein übermäßiger oder falscher Duft kann jedoch ebenso störend wirken. Doch was hilft, wenn man sich in der Drogerie ein unangenehm riechendes Parfum aufgesprüht hat oder es kurz vor einem Date in der Aufregung mit dem Duft übertrieben hat? In dieser Situtation können Ihnen einfache Hausmittel helfen Gerüche zu neutralisieren.

Zu viel oder das falsche Parfüm aufgetragen? So können Sie den Geruch reduzieren!
Zu viel oder das falsche Parfüm aufgetragen? So können Sie den Geruch reduzieren!

Was Sie benötigen:

  • eine Zitrone
  • ein Tuch, warmes Wasser und etwas Seife
  • Kaffebohnen

So neutralisieren Sie Parfümdüfte

  1. Natürlich ist der sicherste Weg einen störenden Parfümduft zu beseitigen eine Dusche oder das Waschen der betroffenen Kleidung. Kurz vor einer Verabredung fehlt dafür aber meist die Zeit. 
  2. Ein fast ungeschlagenes Hilfsmittel zur Neutralisierung von unangenehmen Gerüchen ist die Zitrone. Diese sollte möglichst unbehandelt sein, um Hautirritationen zu vermeiden. Reiben Sie die Zitrone über die Stellen an denen das Parfüm aufgetragen wurde. Die Schale nimmt etwas von dem Geruch auf und reduziert ihn so.
  3. Nicht ganz so effektiv aber sicher in beinahe jeder Situation zu Hand, ist ein warmes feuchtes Tuch. Mit diesem reiben Sie ebenfalls über die betroffene Stelle. Falls das Material Ihrer Kleidung nicht allzu empfindlich ist, können Sie noch etwas Seife hinzu geben, um den Parfümduft zu entkräften.
  4. Einen ähnlichen Effekt wie die Zitrone hat auch Kaffee. Da jedoch das Verreiben von Kaffepulver auf der Kleidung zwar das Geruchsproblem lösen, jedoch auch braune Flecken hinterlassen würde, helfen nur Kaffebohnen. Die Handhabung ist eben die wie bei der Zitrone. Kaffee empfiehlt sich außerdem beim Kauf des Parfüms. Einfach zwischendurch unter die Nase zu halten, um so die vielen anderen vorherrschenden Düfte in der Parfümerie zu neutralisieren. Auf diese Weise lässt sich der Geruch des Parfüms wesentlich besser wahrnehmen und man reduziert das Risiko eines Fehlkaufs.
  5. Um übermäßigem Parfümgeruch vorzubeugen, ist es hilfreich, wenn Sie Ihren Duft nicht direkt nach der Dusche auftragen, da warmes Wasser die Poren öffnet und die Haut somit den Geruch stärker aufnimmt.
Teilen: