Alle Kategorien
Suche

Paravent für den Garten selber bauen

Mit einem Paravent als gestalterisches Element können Sie mühelos ihren Garten verschönern. Gleichzeitig kann die spanische Wand als Sichtschutz oder Trennung dienen. Somit verbinden Sie praktische Zwecke und Kreativität. Mit einem selber gebauten Paravent für den Garten bestimmen Sie Größe und Aussehen selbst. Wie dies gelingt, erfahren Sie hier.

Bast ist ein natürlicher Sichtschutz.
Bast ist ein natürlicher Sichtschutz.

Was Sie benötigen:

  • Holzpfosten
  • Holzleisten
  • Sperrholzplatten
  • Segeltuch
  • Bastmatten
  • verzinkte Erdspieße
  • Holzleim
  • Holzschrauben
  • Scharniere
  • Draht
  • Schüre
  • Bohrer
  • Kletterpflanzen
  • Maßband
  • Lack

Ein Paravent kann im Garten geschickt eingesetzt werden. So dient er Ihnen beispielsweise als Trennwand zwischen Beeten und Rasen. An Sitzecke und Terrasse aufgestellt, fungiert er als hervorragender Sichtschutz und erhöht gleichzeitig die Gemütlichkeit.

Einen stabilen, witterungsbeständigen Paravent für draußen bauen

Im Gegensatz zu einem Paravent für die Wohnung, sollte eine im Garten aufgestellte Wand besonderen Ansprüchen genügen.

  • So muss der Paravent vor allem witterungsbeständig sein. Regen und Wind sollten ihm nichts anhaben können. Anders verhält sich dies natürlich bei einer mobilen Wand, die nach Gebrauch in der Gartenlaube verstaut wird.
  • Metall ist resistent gegen verschiedene Einflüsse. Wenn Sie den Paravent aus Holz fertigen möchten, sollte er mit einer Lackschicht überzogen werden.
  • Überlegen also vor der Fertigung, wie hoch und breit der Paravent werden soll und welches Material Sie bevorzugen.
  • Wenn Maße, Anzahl und Art der Elemente und Material fertig geplant sind, dann können Sie mit dem Paravent für den Garten beginnen.

Kletterpflanzen über die Trennwand im Garten wachsen lassen

  1. Wenn Sie einen Holzparavent aus drei Elementen bauen möchten, dann sollten Sie sich im Baumarkt 12 Holzleisten und drei große Sperrholzplatten besorgen.
  2. Nun werden rings um die einzelnen Platten die Leisten gelegt, fixiert und schließlich verschraubt und/oder verleimt.
  3. Wenn die drei einzelnen Elemente fertig sind, dann können Sie diese durch Scharniere miteinander verbinden. So werden die einzelnen Teile des Paravents beweglich.
  4. In der Erde verankern Sie den Paravent mithilfe verzinkter Erdspieße. Wenn Sie ein Element rechtwinklig stellen, dann bekommt der Paravent für den Garten einen besseren Halt.
  5. Der Paravent wirkt besonders natürlich im Garten, wenn er von Pflanzen umrankt wird. Es gibt zahlreiche Kletterpflanzen, die diesen Zweck erfüllen, wie beispielsweise Efeu, Rosen, Clematis oder Winde.

Andere Methoden für Bau eines Paravent im Garten

  • Bringen Sie mit Erdspießen drei, vier oder fünf Holzstangen oder Pfähle in die Erde. Die Anzahl ist immer abhängig von der gewünschten Größe Ihrer Wand.
  • Was für ein Material Sie zwischen die Holzstangen bringen, das bleibt Ihrer Fantasie überlassen.
  • Am günstigsten sind Bastmatten, die es im Baumarkt oder im Gartenfachmarkt zu kaufen gibt. Mit Draht oder stabilen Schnüren werden die Matten an den Holzpfosten befestigt und fertig ist der Sichtschutz.
  • Alternativ können Sie auch stabilen Stoff (zum Beispiel Segeltuch) zwischen die Pfosten befestigen.
  • Wenn Ihnen das noch zu aufwendig ist, dann können Sie auch fertige Holztrennwände aus dem Baumarkt an die Pfosten schrauben.
Teilen: