Alle Kategorien
Suche

Parataktischer Satzbau - so setzen Sie ihn ein

Bei Texten, die sich auf das Wesentliche konzentrieren, wird häufig ein parataktischer Satzbau als rhetorisches Stilelement verwendet. Im Folgenden erfahren Sie, wie so ein parataktischer Satzbau aussieht.

Rhetorikmittel bereiten manchmal Kopfzerbrechen.
Rhetorikmittel bereiten manchmal Kopfzerbrechen.

Den Satzbau nach parataktischer Art zeichnet aus, dass keine Nebensätze verwendet werden, sondern nur Hauptsätze oder, dass Wortgruppen aneinander gereiht werden.

Satzbau mit Parataxe

  • Bei dem Satzbau parataktischer Art sollten Sie beachten, dass alle Sätze gleich geordnet sind.
  • Es fehlen häufig die Konjunktionen (zum Beispiel: obwohl, weil). So können Sie Schachtelsätze vermeiden oder weglassen.
  • Es ist eine Konzentration auf wesentliche Aussagen und Inhalte, wenn Sie also präzise und knappe Aussagen formulieren möchten, bietet sich dieser Stil an.
  • Ausschlaggebend ist, welche Art von Text Sie schreiben möchten, denn meist werden in dieser Art Tatsachenberichte oder Thesen formuliert.
  • Wenn Sie auf der Suche nach einem Slogan sind, machen Sie es wie die Werbetexter. Die greifen häufig auf parataktischen Satzbau zurück, um eine klare, definierte Aussage zu treffen.
  • Werden parataktische Sätze miteinander verbunden, geschieht dies meist durch "und" oder "oder". Ebenso könnten beide Sätze alleinstehend im Text zu finden sein.

Beispiele parataktischer Anwendung

  • Schauen Sie sich die Schlagzeilen in einigen Zeitungen an. Sie bestehen selten aus Schachtelsätzen, sondern aus kurzen und einprägsamen Hauptsätzen.
  • Ein bekanntes Beispiel aus dem Lateinischen ist: "veni, vidi, vici" : "Ich kam, ich sah, ich siegte".
  • In der Yellow Press lassen sich etliche Sätze mit parataktischer Schreibweise finden wie: "Die Limousine fuhr vor.", "Das Paar stieg aus.", "Sie eilten über den roten Teppich.", "Zeit für Fragen blieb nicht.".
  • Wenn Sie die Parataxe verwenden möchten, bieten sich auch Gedichte wie "Die Stadt"  an.
  • Auch in der Bibel finden Sie Beispiele, wie im 1. Buche Mose: "Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser".  Hier findet sich die Aneinanderreihung der Hauptsätze.
  • Ein weiterer bekannter Satz ist: "Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht."

Bei der Verwendung des parataktischen Satzbaus sollten Sie überlegen, welchen Zweck Sie mit Ihrem Text erreichen möchten. Für eine Erzählung eignet sich eher ein Mischung aus Parataxe und Hypotaxe (Verwendung von Nebensätzen UND Hauptsätzen).

Teilen: