Alle Kategorien
Suche

Paprika schälen - so geht's schnell und einfach

Viele Menschen vertragen mittlerweile keine Paprika mehr - oft liegt dies an Schadstoffen, die sich in der sowieso schon schwer verträglichen Schale ablagern. Eine Möglichkeit, um die leckeren Schoten trotzdem essen zu können, besteht darin, die Paprika zu schälen.

So einfach können Sie Paprika schälen.
So einfach können Sie Paprika schälen.

Was Sie benötigen:

  • Topf
  • Wasser
  • Backblech
  • Messer
  • Kartoffelschäler

Paprika mit Hitze von der Haut befreien

Falls Sie Paprika nicht besonders gut vertragen und nach dem Genuss Blähungen oder gar Durchfall bekommen, dann sollten Sie den Versuch wagen, die Paprika geschält zu essen. Doch wie schält man eine Paprikaschote? Prinzipiell gibt es drei Möglichkeiten, die schwer verträglich Schale zu entfernen. Die erste davon funktioniert wie folgt:

  1. Auch wenn Sie die Paprika geschält verzehren, sollten Sie sie vor dem Schälen auf jeden Fall waschen, damit Sie keinen Schmutz und keine Schadstoffe ins Innere der Schote tragen.
  2. Heizen Sie den Backofen auf 220 Grad vor und backen Sie die Paprika für circa 15 Minuten darin.
  3. Schrecken Sie nun die Paprika in eiskaltem Wasser ab und ziehen Sie dann vorsichtig mit einem Messer die Haut ab.

Die zweite Möglichkeit besteht - wie oben genannte Variante darin - in der Behandlung mit Hitze. Allerdings wird hier die Paprika nur viel kürzer der Wärme ausgesetzt und ist dementsprechend auch weniger gegart:

  1. Auch hier sollten Sie die Paprika vor der Behandlung auf jeden Fall gut abwaschen.
  2. Bringen Sie in einem Topf ausreichend Wasser zum Sieden und geben Sie die ganzen Schoten für zwei oder drei Minuten ins sprudelnde Wasser.
  3. Holen Sie die Paprika mit einer Schaumkelle heraus und schrecken Sie sie kurz in Eiswasser ab.
  4. Danach können Sie auch hier die Schale einfach ganz dünn abziehen.

Rohe Paprika schälen - für den Salat geht's so

Der Nachteil der oben genannten Varianten ist klar ersichtlich: Immer erhalten Sie eine gegarte Paprika. Für Gerichte, in denen die Paprika sowieso gegart wird, ist dies kein Problem. Soll die Schote jedoch im Salat landen, ist das äußerst unpraktisch. Doch auch für diesen Fall gibt es eine ganz einfache Lösung:

  1. Wie bei den oben genannten Methoden waschen Sie die Paprikaschote bitte gründlich ab.
  2. Vierteln Sie die Paprika und entfernen Sie das Kerngehäuse.
  3. Drücken Sie ein Paprikaviertel flach auf die Handfläche oder auf ein Holzbrett und schälen Sie das Viertel ganz einfach mit einem Kartoffelschäler. Seien Sie dabei jedoch vorsichtig, dass Sie nicht abrutschen und sich verletzen. Diese Methode funktioniert mit ein wenig Übung richtig gut.
Teilen: