Alle Kategorien
Suche

Pappmaché selber machen - so geht's ganz einfach

Mit Pappmaché lassen sich sehr viele wunderschöne Dinge basteln. Pappmaché lässt sich in alle nur denkbaren Formen bringen, ist preiswert und ganz fix gemacht. Pappmaché ist das Ideale Grundmaterial für sehr viele Bastelarbeiten.

So machen Sie einfach Ihr Pappmaché selber
So machen Sie einfach Ihr Pappmaché selber

Was Sie benötigen:

  • Zeitungspaier
  • nicht kaschiertes Zeitschriftenpapier
  • Papierabfälle allgemein
  • Kleister
  • Wasser
  • Eimer
  • Sieb
  • Passierstab (Zauberstab)

So stellen Sie Pappmaché her

  1. Sie haben zwei Möglichkeiten. Entweder Sie sammeln altes Papier, oder Sie holen sich etwas aus dem Papierschredderer eines Büros.
  2. Einfacher und praktischer ist es, wenn Sie an die Papierabfälle von Büros heran kommen, die ihr Altpapier vor dem Entsorgen schreddern. Dies Papier ist für Pappmaché optimal vorbereitet.
  3. Wennn Sie Ihr Altpapier selber recyceln wollen, dann müssen Sie das Papier in sehr kleine Stücke reißen.
  4. Das Altpapier in kleine Stücke zu schneiden bringt keine guten Pappmachéergebnisse, weil dann die Ränder der Papierseiten zu scharf sind.
  5. Also entwerder geschreddertes Büropapier oder die Zeitungen alle sehr klein reißen.
  6. Das Papier kommt dann, so klein es geschreddert oder gerissen ist, in einen Eimer und wird zum Ausquellen mit warmen Wasser bedeckt.
  7. In dem Eimer quillt das Papier 12 Stunden vor sich hin.
  8. Dann wird das eingeweichte Papier mit einem Passierstab (Zauberstab) so zerschreddert, das aus der Masse ein Mus entsteht.
  9. Die Modelliermasse geben Sie nun nach und nach in ein sehr feines Sieb und lassen es gründlich abtropfen.
  10. Dann drücken Sie kräftig mit den Handballen auf das Papiermus und drücken auch noch die letzten überflüssigen Wassereste aus der Papierpampe.

So stellen Sie gebrauchsfertiges Pappmaché her

  1. Rühren Sie nun Kleister, am Besten Spezialkleister für schwere Tapeten mit höchstens drei Vierteln der angegebenen Menge Wasser an.
  2. Geben Sie die Masse sofort unter die Papierschnitzel, damit Ihre Pappmachémasse zum modellieren auch gelingt.
  3. Vermengen Sie die Masse gründlich.

Nehmen Sie zum Vermengen der Masse am Besten die Hände. Sie können dabei ruhig Einweghandschuhe tragen. Je besser sie die Masse miteinander vermengen, um so besser wird Ihr Pappmaché. Die Pappmachémasse ist zum Modellieren bestens geeignet.

Teilen: