Alle Kategorien
Suche

Papierrecycling - so funktioniert die Altpapieraufbereitung

Sie interessieren sich dafür, was man tun kann, um natürliche Ressourcen zu schonen? Dann ist die Wiederverwertung von Rohstoffen sicherlich ein spannendes Thema für Sie. Vor allem Papierrecycling bietet hier viele Möglichkeiten, die Umwelt zu entlasten. Doch wie funktioniert dies und gibt es Möglichkeiten, auch als Privatperson daran teilzuhaben?

Zeitungen bestehen nahezu komplett aus Recyclingpapier.
Zeitungen bestehen nahezu komplett aus Recyclingpapier.

Wie geht Papierrecycling vonstatten?

  • Papierrecycling ist vor allem deshalb sinnvoll, weil auf diese Weise weniger Frischholz geschlagen werden muss. Dies ist aber nicht der einzige Vorteil, denn die Wiederverwertung ist tatsächlich auch deutlich energieeffizienter als die Neuherstellung.
  • Beim Papierrecycling wird das gesammelte Altpapier in Wasser eingelegt. Dadurch werden die einzelnen Papierfasern freigelegt und es entsteht eine Art Brei.
  • Der Papierbrei muss verschiedene Reinigungsstufen durchlaufen. Zu diesen gehören neben dem Entfernen von Fremdkörpern auch diverse chemische Behandlungen. Diese dienen dazu, Farbrückstände zu entfernen. Besonders wichtig ist hier das Deinking, also das Entfernen von Druckfarbe.
  • 100%iges Recyclingpapier ist eher die Ausnahme. Deshalb wird meist zumindest eine kleine Menge Fasermaterial aus Frischholz beigemischt.
  • Schließlich wird der Papierbrei weiter verdünnt und gesiebt. Es entsteht auf diese Weise eine Masse, die nun auf einem Drahtgitterboden entwässert und in Form gebracht werden kann.
  • Ist die Masse in Form gebracht und getrocknet, kann sie zurechtgeschnitten werden. Aus Altpapier ist nun echtes Recyclingpapier geworden.

Kann man auch zu Hause Papier wiederverwerten?

  • Die Prozesse, die in der Industrie beim Papierrecycling angewendet werden, lohnen sich für den Heimgebrauch nicht. Aufwand und Nutzen würden bei einer Privatperson in keinem Verhältnis zueinander stehen, weshalb es allemal sinnvoller ist, seinen Müll zu trennen und das Altpapier auf diese Weise Unternehmen zuzuführen, die es professionell weiterverarbeiten können.
  • Wiederverwerten können Sie Papier jedoch auch ohne chemische Prozesse. So können Sie etwa Fehldrucke oder nicht mehr verwendete Dokumente als Notizzettel verwenden. Schließlich ist in aller Regel nur eine Seite bedruckt. Auch alte Zeitungen oder Zeitschriften können Sie noch sinnvoll nutzen: zum Beispiel als originelle Verpackung für Geschenke. Aus leeren Müslipackungen und Klopapierrollen lassen sich außerdem tolle Abenteuerspielplätze für den Nagetierkäfig anfertigen.
Teilen: