Alle Kategorien
Suche

Papier falten - so geht es für Kinder

Papier falten ist eine schöne Beschäftigung für lange Regentage. Kinder können schon im Kindergartenalter einige Faltkünste erlernen und sich so selbst beschäftigen. Am Anfang dürfen Sie den Kindern natürlich nicht mit komplizierten Origamikünsten den Spaß verderben. Hier lernen Sie eine kinderleichte Falttechnik kennen...

Ein Papierboot als Einstieg in die Welt der Falttechniken.
Ein Papierboot als Einstieg in die Welt der Falttechniken.

Was Sie benötigen:

  • Blatt Papier (DIN A4)

Einem Kind etwas Neues beizubringen ist eine sehr schöne Beschäftigung. Spätestens, wenn Ihr Kind dann die ersten Erfolge macht und Ihnen freudig das Ergebnis präsentiert, werden Sie sicher sehr Stolz auf sich sein. Papier falten ist eine gute Übung um die feinmotorischen Fähigkeiten Ihres Kindes zu verbessern. Kinder im Kindergartenalter können schon die ersten Falttechniken erlernen. Ein Klassiker unter den ersten Techniken, die ein Kind so lernen könnte, ist das Boot.

Ein Boot aus Papier falten - so geht's!

  1. Sie benötigen ein Blatt Papier im Format DIN A4. Ein Papier dieser Größe hat im Normalfall jeder zu Hause. Es handelt sich hierbei um ganz normales Druckerpapier. Legen Sie die Papierseite so vor sich, dass die kurze Seite am nächsten bei Ihnen - im Folgetext "unten" - liegt.
  2. Falten Sie die Seite nun so, dass die beiden kurzen Seiten aufeinanderliegen. Streichen Sie die neue untere Seite ordentlich glatt. Drehen Sie Ihr Ergebnis nun so, dass die offene kurze Seite unten liegt.
  3. Nun müssen Sie die neuen kurzen Seiten, die sich nun rechts und links befinden aufeinanderfalten. So entsteht ein vertikaler Knick in der Mitte des Blattes. Diesmal wird das Papier aber wieder bis zum 2. Schritt aufgefaltet. Der neue Knick dient nun als Orientierung.
  4. Als Nächstes wird die rechte obere Ecke nach links unten gefaltet, und zwar so, dass die vorherige halbe Oberkante des Blattes nun mit dem Knick aus dem vorherigen Schritt abschließt. Verfahren Sie genauso mit der linken oberen Ecke. Als Ergebnis erhalten Sie ein Dreieck mit einem unten überstehenden Rand.
  5. Diesem unteren Rest widmen Sie sich in diesem Schritt. Das Papier liegt dort doppelt. Falten Sie nun nur die obere Papierschicht entlang der unteren Seite des vorher entstanden Dreiecks nach oben. Wenden Sie das Werk und verfahren Sie mit der anderen Schicht genauso. Die überstehenden Ecken falten Sie entlang des Dreiecks. Nach diesem Schritt sollten Sie ein Dreieck ohne überstehende Reste vor sich liegen haben.
  6. Heben Sie nun das Dreieck mit beiden Händen vom Tisch und greifen Sie mit beiden Daumen in die Öffnung an der langen Seite des Dreiecks. Ziehen Sie mit den Daumen das Dreieck auseinander, bis ein auf der Spitze stehendes Quadrat entsteht. Streichen Sie die Kanten des Quadrats glatt und legen Sie es mit der Öffnung nach unten vor sich.
  7. Falten Sie nun die untere Spitze der Vorderseite auf die Obere - wenden Sie dann das Quadrat und verfahren Sie mit der Rückseite genauso. Sie haben nun wieder ein Dreieck vor sich liegen.
  8. Nehmen Sie im letzten Schritt nun die rechte Spitze des Dreiecks zwischen Daumen und Zeigefinger der rechten Hand - analog verfahren Sie mit der linken Spitze und der linken Hand. Ziehen Sie die Spitzen auseinander - und wie durch Magie haben Sie nun ein Boot in Ihren Händen.

Viel Spaß!

Teilen: