Alle Kategorien
Suche

Panoramadach nachrüsten - so gehen Sie vor

Ihr Wagen hat ab Werk kein Schiebedach, aber Sie hätten besonders im Sommer gerne einen freien Blick nach oben? Dann probieren Sie es doch mit einen Panoramadach zum Nachrüsten!

Den freien Blick nach oben genießen!
Den freien Blick nach oben genießen!

Was Sie benötigen:

  • Stichsäge
  • Akkubohrer
  • Werkzeugkoffer
  • ein Panoramadach-Nachrüstset

Die Auswahl eines Panoramadaches

  • Lassen Sie sich beraten, welches Panaromadach sich für Ihr Auto nachrüsten lässt. Vom herkömmlichen Schiebedach bis zum Faltverdeck ist nahezu alles möglich. Suchen Sie im Internet nach Herstellern und nehmen Sie Kontakt auf.
  • Kalkulieren Sie den Nutzwert gegen den Kaufwert. Der Anschaffungspreis sollte 20% des Wagenwertes nicht übersteigen, da bei einem eventuellen Verkauf Ihres Autos der Wert aufgrund des Panoramadaches nicht wesentlich steigt. Berücksichtigen Sie dies beim Kauf.

Das Nachrüsten Ihres Daches

Wenn Sie ein passendes Dach gefunden haben, dann können Sie loslegen. Warten Sie auf den Wetterbericht und suchen Sie sich nur regen- und schneefreie Tage für die Montage aus. Am geeignetsten wäre natürlich eine Garage, in der Sie arbeiten können.

  1. Nehmen Sie sich die Montageanleitung des Herstellers Ihres Daches und lesen Sie diese gründlich durch.
  2. Vergewissern Sie sich, dass durch den Teil des Daches, den Sie später herausschneiden werden, keine Kabelstränge verlaufen.
  3. Zeichnen Sie nach den Angaben des Herstellers mit einem wasserfesten Stift die Linie vor, an der Sie entlangschneiden müssen. Achten Sie darauf, dass Sie wirklich millimetergenau zeichnen.
  4. Bohren Sie auf der Linie ein Loch, um mit der Stichsäge ansetzen zu können. Ab hier ist nun sehr genaues Arbeiten gefragt, ein Fehler lässt sich nicht mehr rückgängig machen.
  5. Sägen Sie entlang der Linie vorsichtig einen Teil des Daches heraus. Am Besten lassen Sie sich helfen, indem eine andere Person aus dem Inneren des Autos beobachtet, ob der Dachhimmel sauber mit herausgetrennt wird. Ferner sollte diese Person den herauszutrennenden Teil festhalten, damit Sie weiter akkurat arbeiten können.
  6. Ist der Teil herausgetrennt, dann können Sie das Panoramadach einsetzen. Lassen Sie sich dabei ebenfalls helfen.
  7. Wenn alles passt, dann müssen Sie die Ränder isolieren, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Halten Sie sich an die Herstellerangaben.

Sollten Sie ein elektrisches Panoramadach nachrüsten, dann müssen Sie dieses mit der Elektronik des KFZ verbinden. Folgen Sie in diesem Fall ebenfalls den Herstellerangaben des Fahrzeuges sowie den Angaben des Dachherstellers. Viel Erfolg für den Einbau und viel Spaß für Ihre Spritztour im nächsten Sommer!

Teilen: