Alle Kategorien
Suche

Paneele anbringen - so geht's mit Unterkonstruktion

Wenn Sie Ihre Zimmer mit Paneelen auskleiden möchten, sollten Sie gewisse Vorkenntnisse im Umgang mit Holz haben. Auch sollten Sie schon einmal mit einem Nagelschussgerät gearbeitet haben.

Verkleiden Sie Ihre Wände mit Holz.
Verkleiden Sie Ihre Wände mit Holz.

Was Sie benötigen:

  • 1 Bohrmaschine
  • 1 Betonbohrer 5 mm
  • 40 Betondübel
  • 40 Schrauben
  • 1 Nagelschussapparat
  • 400 Nägel

Das Verlegen von Paneelen wird vorbereitet

Sie verlegen Ihre Paneele an einer Zimmerwand mit Unterkonstruktion.

  • Zuerst sollten Sie sich Ihre Wand, an der die Paneele angebracht werden sollen, einmal genau ansehen. Nehmen Sie eine lange Aluwasserwaage und ziehen Sie die Waage über die ganze Wand. Wenn Sie Unebenheiten finden, dann zeichnen Sie Selbige an der Wand an.
  • Dann nehmen Sie Wandspachtel und bringen Ihre Wand genau in die Waage. Das ist wichtig, damit Ihre Unterkonstruktion sauber angebracht werden kann. Teilen Sie Ihre Zimmerwand in drei Teile auf. Soll heißen, ziehen Sie drei Striche waagerecht an Ihre Wand.
  • Einen etwas unterhalb der Oberkante, einen mittig und einen etwas oberhalb der Unterkante. Auf diesen Strichen werden anschließend die Dachlatten Ihrer Unterkonstruktion verschraubt. Nun streichen Sie auf diesen Linien Ihre Bohrlöcher an. Diese Bohrlöcher werden dann mit einem 5-mm-Betonbohrer in Ihre Wand gebohrt.
  • Damit Sie die Paneele anschließend an der Wand befestigen können, benötigen Sie die richtige Unterkonstruktion. Diese Unterkonstruktion besteht aus Dachlatten, die Sie als Nächstes auf die passende Länge schneiden. Schneiden Sie genügend Dachlatten für die drei angezeichneten Markierungen.
  • Dann übernehmen Sie die Löcher an der Wand auf Ihre Dachlatten und verbohren Sie mit einem 5-mm-Holzbohrer. Danach verschrauben Sie die Dachlatten an der Wand. Messen Sie auch hier wieder mit der Wasserwaage, ob die Unterkonstruktion in der Waage ist.

Die Holzverkleidung kommt an die Wand

  • Um die Paneele zu vernageln, sollten Sie mit der Wasserwaage einen geraden Strich an die Stelle machen, wo Sie mit dem Anbringen der Paneele beginnen möchten. Es ist sehr wichtig, dass die Paneele genau gerade angebracht werden.
  • Machen Sie an die Seitenwände dort, wo die Dachlatten verlaufen, Markierungen - so wissen Sie immer, wo Sie nageln müssen.
  • Sie legen jeweils ein Paneel an und schießen dann drei Nägel in Paneel und Dachlatte. Achten Sie darauf, dass Sie beim Schießen der Nägel nicht abrutschen, denn der Schussapparat hat einen kleinen Rückschlag.
  • So schießen Sie nun die Paneele so lange an Ihre Wand, bis die komplette Wand zugenagelt ist. Anschließend befestigen Sie oben und unten Ihre, Kopf und Fußleisten an der Wand - und das Projekt "Paneele anbringen" ist erfolgreich beendet.

Prüfen Sie dauernd mit der Wasserwaage nach, ob auch alles gerade ist.

Teilen: