Alle Kategorien
Suche

Paneele an der Wand verlegen

Paneele an einer Wand zu verlegen, ist kein Problem. Schließlich weiß ja jeder, wie es geht: Latten an die Wand und Paneele darauf nageln - fertig. Ganz so leicht ist es dann aber doch nicht.

Paneele schmücken Ihre Wände.
Paneele schmücken Ihre Wände.

Was Sie benötigen:

  • Zollstock
  • Schere, Papier, Pappe
  • Bohrmaschine
  • Dübel
  • Schrauben
  • Latten
  • Kreissäge
  • Hammer
  • Paneele
  • Lochsäge

Richtige Planung beim Verlegen von Paneelen

  • Erstellen Sie einen Verlegeplan, in dem Sie die Wand im Maßstab 1 zu 10 aufzeichnen und sich Pappstreifen in der Größe der Paneele, natürlich auch im Maßstab zuschneiden. Legen Sie die Streifen so aus, dass ein gleichmäßiges Muster entsteht.
  • Decken sind in der Regel höher als 2 m, die Paneele haben genau diese Höhe. Überlegen Sie, wie Sie diese Differenz optisch schön ausgleichen. Besonders niedrige Decken, bei denen nur ein schmaler Streifen von 10-20 cm angestückelt werden muss, stellen eine Herausforderung dar. Überlegen Sie sich Varianten mit zum Beispiel Stücken von  1,10 m und 1,00 m Länge, statt 2 m und 0,10 m. Oder planen Sie die kurzen Stücke in anderen Farben ein, sodass ein Muster entsteht.
  • Ähnliche Überlegungen müssen Sie mit der Breite anstellen. Planen Sie so, dass Sie lieber 2 Paneele die etwas breiter als die Hälfte eines Brettes haben verwenden statt eines, das nur wenige cm breit ist. Berücksichtigen Sie auch Fenster und Türen bei der Planung.
  • Ermitteln Sie so den Materialbedarf und achten darauf alles von einer Chargennummer zu bekommen. Wenn dies nicht möglich ist, wechseln Sie die Paneelbretter der unterschiedlichen Chargen regelmäßig ab, statt einen Teil der Wand mit der einen Charge und den Rest mit der Anderen zu belegen.

Verlegen der Wandverkleidung

  1. Wenn Sie die Paneele senkrecht verlegen wollen, dübeln Sie die Holzlatten waagerecht an die Wand. Verwenden Sie Latten, die mindestens 18 x 35 mm im Querschnitt sind, der Abstand sollte ca. 50 cm betragen. Ist ein größerer Abstand zu Wand notwenig, montieren Sie eine Lattung senkrecht an die Wand und auf die Latten eine weitere waagerechte Konterlattung.
  2. Auf diese Latten nageln Sie mit Nägeln für Paneele die Bretter entsprechend dem Verlegeplan auf. Die Nut soll dabei in Richtung der Raumecke zeigen. Schneiden Sie sich ein passendes Brettchen mit einer Feder zu Recht. Führen Sie die Feder in die Nut des neu anzusetzen Brettes und klopfen die Feder dieses neuen Bretts in die Nut des schon verlegten Brettes, indem Sie mit einem Hammer auf das zugeschnittene Brettchen klopfen. So vermeiden Sie, die Bretter beim Einsetzen zu beschädigen.
  3. Lassen Sie Ecken, die zum Raum hinweisen, an einer entsprechenden runden Kantenleiste enden (1/4-Kreis-Profil) oder decken Sie diese mit einem entsprechenden Kantenschutz ab.
  4. Steckdosen und Lichtschalter werden in Hohlwanddosen verlegt. Damit die Dose festsitzt, müssen Sie oben und unten von der Dose zusätzliche Leisten an der Wand anbringen und mit einer Lochsäge eine entsprechende Aussparung in die Paneele sägen.
Teilen: