Alle Kategorien
Suche

Palmkätzchen vermehren - so gelingt's

Palmkätzchen sind ein Blickfang im eigenen Garten und eignen sich durch ihr schnelles Wachstum auch ideal als Sichtschutz oder Hecke. Möchten Sie Ihre Palmkätzchen vermehren, um Ihren Garten zu bereichern? In der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie es geht - Schritt für Schritt.

Palmkätzchen lassen sich einfach vermehren.
Palmkätzchen lassen sich einfach vermehren. © dagmar_zechel / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • scharfes Messer
  • kleine Heckenschere

Die weichen, flauschigen Blüten der Palmkätzchen laden nicht nur zum Betrachten, sondern auch zum Streicheln ein, sie bezeichnen den Frühlingsanfang und dienen vielen Insekten als erste Nahrung nach dem Winter. Zudem sind Palmkätzchen als Mitglieder der Weiden-Familie anspruchslos und pflegeleicht. Viele gute Gründe, um diese Pflanze im eigenen Garten zu haben. Und da sich Palmkätzchen einfach vermehren lassen, können Sie aus einer Pflanze schnell eine ganze Hecke werden lassen.

Palmkätzchen vermehren durch Stecklinge

  1. Um Palmkätzchen zu vermehren, schneiden Sie zunächst Pflanzentriebe mit einer Mindestlänge von 20 cm ab.
  2. Bereiten Sie die Schnittfläche der Palmkätzchen vor der Vermehrung vor, indem Sie sie mit einem scharfen Messer anschrägen.
  3. Führen Sie die Stecklinge nun mindestens 10 cm tief in den Boden ein und drücken Sie die Erde so an, dass die Stecklinge sicher stehen bleiben. Lehmige, wenig kalkhaltige Erde eignet sich für die genügsame Pflanze besonders. Der Boden sollte zudem absolut frostfrei sein. April oder Mai ist als Pflanzzeitpunkt ideal.
  4. Schneiden Sie auch etwa einen Zentimeter der Triebspitze ab und gießen Sie Ihre Stecklinge gut an.
  5. Dass Ihre Palmkätzchen erfolgreich Wurzeln bilden, erkennen Sie an den schon bald entstehenden neuen Trieben. Stecklinge, die vertrocknen oder nicht austreiben, sollten Sie hingegen wieder entfernen.

Palmkätzchen-Wurzeln im Wasser vorziehen

Möchten Sie sehr dichte Hecken anlegen oder individuelle Muster anpflanzen, können Sie die Stecklinge auch zunächst im Wasser Wurzeln bilden lassen. Stecklinge, die nicht bewurzeln, können Sie so leichter aussortieren.

  1. Stellen Sie die Stecklinge, ebenfalls schräg angeschnitten, dafür in ein hohes Gefäß. 
  2. Wählen Sie eine dunkle, lichtundurchlässige Vase, sodass kein Licht an die Wurzeln dringen kann. 
  3. Wechseln Sie bei Bedarf das Wasser und bringen Sie die Stecklinge in die Erde, sobald sich erste Wurzeln zeigen.
Teilen: