Alle Kategorien
Suche

Palmen schneiden - so pflegen Sie sie richtig

Palmen schneiden - so pflegen Sie sie richtig2:44
Video von Heike Kadereit2:44

Wenn Palmen zu groß für einen Raum werden, kann man sie schneiden, z. B. um neue Ableger zu züchten. Wird es notwendig, braune Blätter zu schneiden, liegt wahrscheinlich ein Mangel vor, der behoben werden muss.

Was Sie benötigen:

  • Palmen
  • Pflanzgefäß
  • ev. Astschere
  • Blumenerde
  • ev. Sand
  • ev. Insektenspray

Palmen reagieren empfindlich auf Staunässe

Alle Zimmerpalmen zeigen durch braune Blattspitzen an, wenn es ihnen nicht gut geht. Unbehandelt geht die braune Verfärbung bzw. Austrocknung über das Blatt weiter.

  • Palmen sollten in einem ausreichend großen Topf mit Blumenerde sitzen. Der Blumenerde können Sie 30 % Sand beimischen.
  • Staunässe, die zum Braunwerden der Blätter führt, können Sie vermeiden, wenn Sie in das Pflanzgefäß mit Wasserabflussloch eine Drainageschicht aus Kies legen. Mit Erde aufgefüllt kann die Pflanze eingesetzt werden. Ein Untersetzer ist wichtig, damit abfließendes Gießwasser nicht unschöne Ränder auf Fensterbänken oder Fußböden hinterlassen kann.
  • Auch ein Zuviel oder Zuwenig an Dünger kann braune Blattspitzen zur Folge haben. Es ist hier nicht sinnvoll, die braunen Spitzen zu schneiden, da die Schnittstellen immer wieder braun werden. Besser ist es, das ganze Blatt in Stammnähe zu entfernen. Richtige Behandlung vorausgesetzt, treibt die Palme neue, gesunde Blätter aus.

Zu groß gewordene Palmen schneiden und Ableger züchten

Zu groß gewordene Palmen haben irgendwann zu wenig Platz und sehen nicht mehr schön aus. Diese Palmen können Sie großzügig schneiden und neue Pflanzen daraus züchten. Gerade bei der Yuccapalme ist dies sehr einfach.

  • Schneiden Sie mit einem sehr scharfen Messer oder einer Astschere die Spitze in gewünschter Höhe ab. Entfernen Sie dann die unteren Blätter und stellen Sie die Spitze für ein paar Wochen in Wasser. Die Pflanze zieht Wurzeln und kann dann eingetopft werden.
  • Wenn Sie die Palme am Stamm zurückschneiden, entfällt das Entfernen der Blätter. Sie können auf diese Weise selbst bestimmen, wie groß die Jungpflanze sein soll. Auch der Stamm bewurzelt in Wasser schnell und kann eingepflanzt werden.
  • Der stehen gebliebene Stamm der alten Pflanze treibt sehr schnell neu aus. Neue Triebe kommen überall am Stamm verteilt. Diese können Sie wachsen lassen, um außergewöhnliche Palmenformen zu züchten, oder Sie entfernen sie, um eine eintriebige Pflanze zu ziehen.

Palmen können von Frühjahr bis Herbst im Freien stehen. Im Winter, in trockener Heizungsluft, leiden Palmen oft unter dem Befall von Spinnmilben. Diese sollten Sie mit einem handelsüblichen Präparat bekämpfen, damit die saugenden Insekten keine Schäden an der Pflanze anrichten, die das Braunwerden der Blätter zur Folge haben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos