Alle Kategorien
Suche

Paket per Nachnahme verschicken - so geht's ins europäische Ausland

Sie wollen das Geld für eine Ware, die Sie verschicken, mit Sicherheit erhalten und das auch im europäischen Ausland? Dann ist Nachnahme International der richtige Weg für Sie. Waren oder Dokumente werden ausschließlich gegen gleichzeitige Bezahlung ausgeliefert. So erhalten Sie sicher Ihr Geld und der Empfänger muss erst bei Annahme des Pakets bezahlen.

So versenden Sie per Nachnahme ins europäische Ausland und erhalten Ihr Geld sicher.
So versenden Sie per Nachnahme ins europäische Ausland und erhalten Ihr Geld sicher.

Was Sie benötigen:

  • Einschreibe-Label
  • Nachnahme-Dreieck
  • Nachnahme-Auslandszahlkarte

Generelles zu dieser Versandart des Paketes

  • Nachnahme auf internationaler Ebene nennt sich "Nachnahme International". Diese kann ausschließlich in Verbindung mit einem "Einschreiben" oder einem "Wertbrief international" verwendet werden.
  • Bei diesem Verfahren muss Ihre Sendung mit einem Einschreiben-Label versehen werden. Dieses erhalten Sie bei Ihrer Postfiliale.
  • Wichtig zu beachten ist, dass Nachnahme International nicht für alle europäischen Länder möglich ist und es teilweise gewisse Höchstbeträge gibt.
  • Innerhalb der Europäischen Union besteht das Entgeld aus dem Produktpreis und der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Per Nachnahme International - so funktioniert's

    1. Nachdem Sie sich ein Einschreibe-Label besorgt haben, kreuzen Sie zusätzlich zu dem Feld "Einschreiben" auch das Feld "Internat. Nachnahme" an und kleben dies auf das Paket.
    2. Weiterhin muss die Nachnahmesendung mit einem Nachnahme-Dreieck gekennzeichnet werden.
    3. Außerdem müssen auf Ihrem Paket einige Pflichtangaben erscheinen: Nachnahmebetrag in Ziffern und die abgekürzte Währungsbezeichnung (z.B. 340,50 EUR). Der Nachnahmebetrag ohne Centangabe in Buchstaben und die ausgeschriebene Währungsbezeichnung (z.B. dreihundertvierzig Euro) sollten oberhalb der Anschrift angeführt werden.
    4. Zusätzlich ist auf der Aufschriftsseite des Nachnahme-Dreiecks Ihre Bankverbindung für die Gutschrift des Nachnahmebetrags anzugeben. Dabei handelt es sich um Kontonummer und Niederlassung der Bank mit IBAN und BIC. Diese Codes können Sie auf Ihren Kontoauszügen ablesen.
    5. Fügen Sie zudem eine Nachnahme-Auslandszahlkarte der Sendung hinzu. Diese ist wiederum bei der Deutschen Post erhältlich. Beim Ausfüllen dieser ist zu beachten, diese vollständig und deutlich, in lateinischer Schrift und arabischen Ziffern, in Großbuchstaben mit Kugelschreiber oder Tinte, auszufüllen.
    Teilen: