Alle Kategorien
Suche

Painting für die Haare - so gelingt die Mehrfarbigkeit

Haare können in den unterschiedlichsten Farben coloriert werden. Damit es jedoch nicht immer nur der herkömmliche Look ist, können Sie einfach mehrere Farben kombinieren. Hier erfahren Sie, wie Ihnen das Painting gelingt.

Das ist eine tolle Farbe.
Das ist eine tolle Farbe.

Was Sie benötigen:

  • Blondierung
  • Farbige Direkttönungen
  • einen Pinsel
  • Handschuhe
  • Kamm

Farbvarianten für die Haare

Viele Damen und natürlich auch Herren bevorzugen den natürlichen Look. Man färbt sich zwar die Haare, aber eher nur dezent in Schwarz, Braun oder Blond. Viele greifen jedoch auch zu Strähnchen. Diese setzen leichte Akzente und wirken dennoch natürlich. Zudem lockern Strähnchen die Frisur auf. Dabei müssen aber keineswegs nur die typischen blonden Strähnen als Painting herhalten. Wie wäre es denn einfach mal etwas mutiger und vor allem farbenfroher mit beispielsweise Pink einem knalligen Rot, Lila oder sogar Blau und Grün?

So gelingt das Painting

Bevor Sie mit dem eigentlichen Painting der Haare beginnen können, müssen Sie die Haare entsprechend vorbereiten. Je nachdem, welche Ausgangshaarfarbe Sie besitzen, müssen die Haare zunächst blondiert werden. Überlegen Sie sich daher im Vorfeld, ob Sie nur einzelne Strähnen oder das komplette Haar mit einem Painting versehen wollen. Sie können ruhig mehrere Farben mischen oder verschiedenfarbige Strähnen ins Haar einarbeiten. Bei schwarzen Haaren eignen Rot-, Pink- und Lilatöne. Bei braunen Haaren sollten Sie eher auf verschiedene Blond- oder Brauntöne zurückgreifen und bei blondem Haar können Sie nahezu alle Farben verwenden. Ihrer Farb- und Kombinationswahl sind keine Grenzen gesetzt und die Hauptsache ist doch, dass es Ihnen gefällt. Wenn Sie eine farbige Direkttönung verwenden, sollten Sie unbedingt Handschuhe tragen. Beachten Sie zudem, dass Sie bei blondem Haar - falls Sie sich für farbige Strähnchen entscheiden, besonders sorgsam und genau arbeiten müssen, damit sich die Farben nicht auf den restlichen Haaren vermischen. Verwenden Sie für die Strähnchen Alufolie, so bleibt die Farbe auf den Strähnchen.

  1. Teilen Sie die Strähnchen mit einem Kammstiel ab und schieben Sie die Alufolie unter die Strähnen.
  2. Tragen Sie nun  die gewünschte Farbe mit einem Pinsel auf und lassen Sie diese gut einziehen. Es gibt Tönungen, die Sie direkt nach dem Auftragen wieder abspülen können. Andere Farben benötigen jedoch eine Einwirkzeit. Achten Sie daher genau auf die Angaben des Herstellers.
  3. Nun spülen Sie die Haare mit kühlem Wasser ab. Ist das farbliche Ergebnis noch zu matt, dann wiederholen Sie das Ganze noch einmal.
  4. Danach können Sie die Haare wie gewohnt stylen.
Teilen: