Alle Kategorien
Suche

Paintball: zu viel Druck? - so stellen Sie den Markierer ein

Paintball ist eine Extrem- und Fun-Sportart. Dabei treten zwei Mannschaften gegeneinander an. Es geht darum, die gegnerische Fahne in die eigene Startzone zu holen. Mit den Markierern verschießen Sie dabei Farbbälle auf die Gegner, um diese zu behindern. Wie können Sie zu viel Druck regulieren?

Spielen Sie in Ihrer Freizeit gern Paintball?
Spielen Sie in Ihrer Freizeit gern Paintball?

Grundsätzliches zum Paintball-Spiel

  • Im Verlauf des Spiels soll also die gegnerische Fahne in Ihre eigene Startzone gebracht werden. Sie können den Gegner dabei behindern, indem Sie seine Bewegungsspielräume einschränken und ihn mit Paintballs beschießen. Hierzu dienen die Markierer.
  • Sie müssen aus dem Spiel ausscheiden, wenn Sie von einem Farbball getroffen, also markiert, werden. Dabei ist es ganz einerlei, ob es Sie am Schuh oder auf Ihrer Maske erwischt. Es kommt nur darauf an, dass die Farbbälle einen gut sichtbaren Farbklecks hinterlassen.
  • Um selber einen Gegner mit Ihrem Markierer zu erwischen, müssen Sie sehr treffsicher und schnell sein. Außerdem sollten Sie die Druckeinstellung an Ihrem Markierer richtig vornehmen. 

So gelingt die richtige Einstellung bei zu viel Druck

  1. Sie benötigen für einen gut gewarteten Markierer mit nicht zu viel Druck die richtige Dwellwert-Einstellung. Diesen Wert sollten Sie stets zuerst 2ms über dem Standardwert erhöhen. 
  2. Den Ballspeed stellen Sie dann per Inlinereg auf rund 285 FPS (oder einen anderen gewünschten Zielspeed) ein.
  3. Als Nächstes senken Sie Ihren Dwellwert in kleinen Schritten und kontrollieren über dem Chrony die jeweilige Ballgeschwindigkeit. Dies bedeutet, dass Sie mindestens 5 Bälle verschießen, wenn Sie den Wert gesenkt haben und dann noch weiter senken wollen. 
  4. Sobald Sie dann einen Dwellwert erreicht haben, bei dem die Geschwindigkeit abnimmt, sollten Sie den Wert wieder um rund 0.5 erhöhen. Auf diese Weise erhalten Sie den optimalen Wert für Ihre aktuelles Lauf-Ballverhältnis.

Die technische Erklärung der richtigen Ausrüstung und ihrer Einstellung

  • Der optimale Wert bewirkt auch, dass der Markierer etwas leiser wird, denn dadurch sinkt der Luftverbrauch leicht ab. Ebenso nimmt der Kick etwas ab, denn Ihr Markierer lässt nun nur so viel Luft heraus, wie wirklich benötigt wird, um einen Ball optimal aus Ihrem Lauf zu beschleunigen.
  • Ist der Dwellwert zu hoch eingestellt, wird das Solenoid (Elektromagnet) zu lange initiiert. Dadurch wird das Ventil zulange geöffnet, sodass unnötige Luft ausgestoßen wird, nachdem der Paintball den Lauf verlassen hat. 
  • Achten Sie bei Ihrer Ausrüstung auch auf ein zuverlässiges Luftsystem, das genügend Restdruck aufweist - über 1200ps. Außerdem sollte der Markierer gut Qualitätsbatterien enthalten. 
Teilen: