Alle Kategorien
Suche

Päckchenaufkleber drucken - so geht's

Für das Versenden von Päckchen sind zwar keine offiziellen Aufkleber erforderlich, es genügt das gut lesbare Beschriften Ihres Päckchens per Hand - aber wenn Sie mit Ihrer Handschrift unzufrieden sind, dann können Sie natürlich Ihre Päckchenaufkleber auch ausdrucken. Welche Möglichkeiten es dazu gibt, erfahren Sie hier.

Sicherer adressiert wäre es mit Aufkleber.
Sicherer adressiert wäre es mit Aufkleber.

Was Sie benötigen:

  • Etikettenpapier
  • oder Normalpapier und Klebstoff
  • Schere

Päckchenaufkleber online kaufen

  • Wenn Sie Ihre Sendungen (Briefe, Päckchen, Pakete) online frankieren möchten, damit Ihnen das lästige Anstehen in Ihrer Postbankfiliale erspart bleibt, dann gehen Sie zunächst auf die Website der Deutschen Post. Wenn Sie nämlich über die Funktion "Internetmarke" Ihre Sendung frankieren, erhalten Sie dafür auch gleich den entsprechenden Aufkleber für Adresse und Absender. Damit können Sie Ihr Päckchen oder Paket in jede Paket-Box einlegen.
  • Unter dem Reiter "Versenden" gelangen Sie zu "Porto drucken", wo Sie Ihre Briefmarkeneinkäufe entweder per PayPal oder Giropay bezahlen oder aber über eine Anmeldung als Privatkunde auch per Lastschrift zahlen können.
  • Zur Nutzung der Online-Frankier-Möglichkeit müssen Sie lediglich wissen, dass der Mindestbetrag, den Sie als Porto aufladen müssen, 10 € beträgt. Sie sollten also Ihre Post eher öfter bzw. regelmäßig so frankieren. Wenn Sie richtig große Posten zu versenden haben, lohnt sich das Ganze übrigens extra, denn dann bekommen Sie Rabatte (bei 10 Päckchenmarken z. B. zahlen Sie nur 3,80 € pro Päckchen, bei 100 sogar nur 3,60 €).
  • Der Ausdruck von Päckchenaufklebern - also Anschrift und Absender- ist bei dieser Bezahlmethode via Internet natürlich "nur" ein Nebenprodukt. Sie können nach dem Bezahlen den Aufkleber (komplett mit allen Adressangaben und Frankierung) auf speziellem Etikettenpapier ausdrucken und einfach auf Ihr Päckchen kleben. 

Anschriften drucken statt sie selber zu schreiben

Wenn Sie die Briefmarken für Ihre Päckchen schon haben, also keine Online-Frankierung vornehmen wollen, dann entgehen Ihnen damit natürlich die parallel dazu ausgedruckten Päckchenaufkleber. Die können Sie aber mit Ihrem Computer natürlich dennoch herstellen, wenn Sie nicht per Hand beschriften möchten.

  1. Hierfür benötigen Sie lediglich Etikettenpapier, auf das Sie Ihre Päckchenaufkleber ausdrucken können. Je nach Größe und Anzahl der Etiketten auf einem Blatt richten Sie sich dann (z. B. als Dokumentvorlage) Ihren Absender-Schriftblock und darunter den entsprechenden Platz für die wechselnden Anschriften ein. Speichern Sie die Vorlage ab, damit Sie sie immer schnell zur Hand haben, wenn Sie wieder einmal ein Päckchen verschicken müssen.
  2. Sofern Sie Papierklebstoff im Hause haben, geht das Herstellen und Drucken Ihres Päckchenaufklebers noch einfacher: Schreiben Sie Absender und Anschrift einfach in einer gut lesbaren Schriftgröße auf (Absender oben, in kleinerer Schriftgröße als die Anschrift), drucken das Ganze auf Normalpapier aus, schneiden es auf eine passende Größe zu und kleben es auf das Päckchen. Auch so haben Sie ohne großen Aufwand Ihre eigene (unleserliche) Handschrift vermieden.

Alle Angaben: Stand Juli 2011

Teilen: