Alle Kategorien
Suche

Outlook funktioniert nicht - was tun?

Die Software Outlook ist für viele, die ihre Arbeit hauptsächlich über den Computer abwickeln, unverzichtbar. Doch was lässt sich tun, wenn Outlook nicht funktioniert?

Wenn Outlook nicht funktioniert - Selbsthilfe ist möglich.
Wenn Outlook nicht funktioniert - Selbsthilfe ist möglich. © Paul-Georg_Meister / Pixelio

Outlook – der persönliche Informationsverwalter

Outlook ist ein sogenannter Personal Information Manager, kurz PIM, von Microsoft. Mithilfe des PIM Outlook - auf Deutsch bedeutet PIM persönlicher Informationsverwalter - können Computernutzer ihre E-Mails, Termine, Kontaktdaten, Notizen und Arbeitsaufgaben verwalten. 

  • Am beliebtesten sind bei vielen Outlook-Nutzern die Möglichkeiten der  E-Mail-Verwaltung, manche nutzen nur diese. 
  • In Betrieben wird jedoch auch die Terminverwaltung sehr häufig genutzt, da bei entsprechendem Zubehör die Terminkalender der Mitarbeiter verglichen und so auf vergleichsweise einfache Art beispielsweise ein Besprechungstermin, zu dem jeder Zeit hat, gefunden werden kann. Da sich Outlook auch mit transportablen Geräten wie Smartphones synchronisieren lässt, können sich Nutzer auch unterwegs an ihre Termine erinnern lassen und solche sogar von unterwegs aus eintragen.
  • Wer auch die Verwaltung von Notizen und Aufgaben sowie der Kontaktdaten nutzt, kann sich Organizer, Notizzettel oder auch Kalender völlig sparen.

Wenn das Programm nicht funktioniert

Outlook ist für viele Nutzer eine tolle Sache. Haben Sie sich allerdings einmal daran gewöhnt und das Programm funktioniert nicht, fühlen Sie sich ziemlich aufgeschmissen. Die Ursachen für Outlook-Probleme können jedoch ganz unterschiedlich sein.

  • Wenn Outlook nicht funktioniert, können Sie versuchen, das Programm im abgesicherten Modus zu starten. Normalerweise werden Sie, wenn Outlook beim vorherigen Mal nicht korrekt gestartet werden konnte, beim nächsten Versuch automatisch gefragt, ob Sie das Programm im abgesicherten Modus starten wollen. Klicken Sie dann ja an. Wollen Sie selbst Outlook im abgesicherten Modus starten, funktioniert dies bei Windows XP über Start und ausführen, bei Windows Vista über Start und das Suchfeld. Geben Sie dann „outlook /safe“ ein, vergessen Sie dabei nicht das Leerzeichen nach outlook, und bestätigen Sie bei XP mit „Ok“, bei Vista mit „Enter“.
  • Manchmal hilft es, wenn Sie sich ein neues Outlook-Profil erstellen. Dies funktioniert über Systemsteuerung, Mail und Profile anzeigen. Hier können Sie ein neues Profil hinzufügen. Da zum Profil auch die PST-Datei gehört, wird mit dem neuen Profil auch eine neue PST-Datei erstellt, in die Sie die Daten aus der alten kopieren können.
  • Wenn andere Versuche nichts helfen, hilft es manchmal nur, Outlook zu deinstallieren und neu zu installieren.
  • Helfen kann unter Umständen außerdem das Support-Angebot auf der Microsoft-Seite, das Sie in der grau unterlegten Leiste unter dem Firmenlogo finden.

Outlook-Probleme können Zeit kosten, meist lassen sie sich aber selbst beheben.

Teilen: