Alle Kategorien
Suche

Outlook 2010 - Markierung drucken in HTML-E-Mails

Outlook 2010 - Markierung drucken in HTML-E-Mails1:38
Video von Bruno Franke1:38

Nur den markierten Bereich einer E-Mail zu drucken war in früheren Editionen von Outlook kein Problem. Mit der neusten Version von 2010 ändert sich das. Nur bei HTML-E-Mails ist es nach wie vor in wenigen Schritten möglich, eine Markierung zu drucken.

Funktioniert die Option “Markierung drucken“ im Druckdialog nicht, ist oft Ratlosigkeit die Folge. Bevor Sie zur Notlösung greifen, den markierten Bereich in ein Word-Dokument zu kopieren und dort zu drucken, können Sie für HTML-E-Mails auf eine einfachere Lösung zurückgreifen.

Outlook 2010 – Bereich auswählen

Beachten Sie, dass die folgenden Schritte nur für E-Mails im HTML-Format funktionieren.

  1. Öffnen Sie Outlook 2010 und rufen Sie die E-Mail auf, die Sie drucken möchten.
  2. Über das Register „Nachricht“ gelangen Sie zu „Aktionen“ und „Ansicht im Browser“. Wenn Sie auf diese Option klicken, öffnet sich die E-Mail in Ihrem Standardbrowser.
  3. Ist die E-Mail geöffnet, markieren Sie den gewünschten Text wie gewohnt mit der Maus.
  4. Drücken Sie „Strg“ und „P“ oder rufen Sie den Druckdialog über „Datei“ und „Drucken...“ auf. Setzen Sie in der Option „Druckbereich“ einen Haken bei „Markierung“.
  5. Klicken Sie auf „Ok“. Der Drucker wird den gewünschten Bereich der HTML-E-Mail ausdrucken.

Markierung in Text-E-Mails drucken

Wollen Sie eine Markierung aus einer E-Mail drucken, die keine HTML-Formatierung besitzt, können Sie sich über einen einfachen Trick behelfen.

  1. Öffnen Sie Outlook 2010 und rufen Sie die E-Mail auf, die Sie drucken möchten.
  2. Gehen Sie über das Register „Andere Aktionen“ auf „Nachricht bearbeiten“. Sie haben hier die Möglichkeit, eine erhaltene Nachricht zu bearbeiten und zu verändern.
  3. Löschen Sie alle Elemente heraus, die Sie nicht drucken wollen und bearbeiten Sie die E-Mail soweit, bis Sie Ihren Erwartungen entspricht.
  4. Über den normalen Druckdialog können Sie die so bearbeitete Nachricht ausdrucken.
  5. Denken Sie daran, die bearbeitete E-Mail nicht zu speichern, wenn Sie sie schließen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos