Alle Kategorien
Suche

Outline schreiben - so geht es

Eine Outline ist eine Art Skizze oder Gliederung, die meist erstellt wird, bevor ein Essay, eine Erörterung oder eine Kurzgeschichte begonnen wird. Sie hilft dabei, Zusammenhänge zu erkennen, einen roten Faden zu entwickeln und Ihnen beim späteren Schreiben Orientierung zu bieten. In einem übersichtlichen Modell verrät Ihre Gliederung, welche Informationen Sie gesammelt haben und wie Sie diese in Ihrer Arbeit einbringen wollen.

Vor jedem Essay sollte Sie eine Gliederung verfassen.
Vor jedem Essay sollte Sie eine Gliederung verfassen.

Die wesentlichen Elemente einer Outline

  • Erstellen Sie ein Thema. Wovon soll Ihr Essay oder Ihre Erörterung handeln? Meist ist dieses Thema bereits vorgegeben. Fassen Sie das Thema noch einmal in einem Satz zusammen.
  • Analysieren Sie die Art des Themas. Soll die Arbeit einen informativen oder argumentierenden Charakter haben? Sollen Sie zwei oder mehrere Aspekte vergleichen, gegenüberstellen, eine These mit Fakten belegen oder widerlegen? Sollen Sie eine literarische Kurzgeschichte schreiben?
  • Sammeln Sie Material und recherchieren Sie. Entsprechend der Art der Arbeit und des Themas brauchen Sie Zitate, Statistiken, Zahlen oder auch wissenschaftliche Theorien. Wenn Sie eine Kurzgeschichte schreiben müssen, entwickeln Sie verschiedene Figuren, einen Handlungsstrang, Setting, Zeit usw.. 
  • Man unterscheidet zwischen einer "topic outline" und der "sentence outline". Wenn Sie sehr viele unterschiedliche Aspekte oder fiktive Figuren/Handlungsstränge präsentieren wollen, ist die "topic outline" geeignet. Erstellen Sie kurze Stichwörter und Notizen, die Sie immer wieder neu anordnen können.
  • Müssen Sie ein sehr komplexes und detailreiches Thema bearbeiten, sollten Sie die Outline in Sätzen erstellen (sentence outline). So behalten nicht nur Sie besser den Überblick, sondern auch Ihr Lehrer. 
  • Für welche Art von Outline Sie sich auch entscheiden, gehen Sie immer so vor, dass Sie eine Liste mit Aufzählungspunkten erstellen. Verwenden Sie römische Ziffern (I, II, III) für die erste Ebene, für die darunter liegende Ebene verwenden Sie Großbuchstaben (A, B, C). Wollen Sie eine weitere Unterebene anlegen, benutzen Sie arabische Zahlen (1,2,3.)
  • Beachten Sie bei jeder Ebene, dass Sie aus mindestens zwei Punkten bestehen muss. Gibt es also ein A, muss es auch ein B geben. 

Gliederung richtig schreiben

  1. Haben Sie ein Thema für einen Aufsatz oder einen Essay vorgegeben, beginnen Sie mit dem Schreiben der Outline. Als Variante dieser Aufgabe könnten Sie auch von einem bereits bestehenden Essay die Gliederung erstellen.
  2. Nach Ihrer Materialsammlung beginnen Sie damit, die einzelnen Kategorien oder Ebenen der Outline zu erstellen. So erhalten Sie einen ersten Eindruck, wann und wie Sie die verschiedenen Aspekte später aufgreifen wollen. 
  3. Erstellen Sie eine erste Ebene. Ihr Thema ist beispielsweise "Filme". Eine erste Ebene könnte "Art von Filmen" heißen. Benennen Sie diese mit I. Ein weiterer Punkt könnte "Herstellungsverfahren für Filme" lauten. Benennen Sie diese mit II. So fahren Sie fort.
  4. Erstellen Sie eine zweite Ebene, die sowohl formal als auch logisch unterhalb der ersten angeordnet ist. So könnten Sie Ihren ersten Punkt so weiter aufteilen: A: Ausländische Filme, B: Dokumentarfilme, C: Animationen. 
  5. In einer dritten Ebene erstellen Sie Unterpunkte für B, etwa 1. Biografien, 2. Natur-Dokumentationen, 3. Geschichtsdokumentationen. 
  6. Eine Outline ist kein festes Konstrukt. Während Sie schreiben, können Sie es immer wieder anpassen und ändern.

Obwohl die Begriffe "summary" und "outline" in der Schule oftmals synonym gebraucht werden, sollten Sie die Outline nicht mit einer Zusammenfassung verwechseln.

Teilen: