Alle Kategorien
Suche

Osterhase backen - ein süßes Rezept mit Hefeteig

Osterhase backen - ein  süßes Rezept mit Hefeteig3:40
Video von Lars Schmidt3:40

Ostern steht vor der Tür und da heisst es in vielen Küchen: "Ran an die Backschüsseln". Denn zu einem gelungenen Osterfest gehört ein gelungener gebackener Osterhase, an dem sich nicht nur die Kinder erfreuen. Wie Sie solch einen süssen Osterhasen mit einem Hefeteig backen, wird Ihnen im folgenden Rezept beschrieben.

Zutaten:

  • 100 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe, frisch
  • 125 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone(n), unbehandelt, 1 TL abgeriebene schale
  • 125 g Margarine
  • 100 g Quark
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb und etwas Milch zum Bestreichen
  • 1 Rosine
Bild 0

Der Osterhase - Rezept für den Hefeteig

  1. In einem kleinen Topf erwärmen Sie zunächst die Milch, bis sie lauwarm ist.
  2. Nehmen Sie den Topf von der Kochstelle. Den Hefewürfel zerbröseln Sie in kleine Bröckchen.
  3. Geben Sie einen TL Zucker und die zerbröselte Hefe in die Milch und lassen Sie diese darin auflösen.
  4. Lassen Sie die Hefe in der Milch nun circa 10 Minuten gehen.
  5. In einer Rührschüssel vermischen Sie unterdessen das Mehl, das Salz, die Zitronenschale und den restlichen Zucker.
  6. Fügen Sie die weiche Margarine, den Quark und die Eier hinzu.
  7. Zum Schluss gießen Sie die Milch mit der Hefe in die Schüssel.
  8. Mit einem Handrührgerät mit Knethaken verarbeiten Sie alles zu einem glatten Teig. Kneten Sie den Hefeteig so lange, bis er sich beginnt, vom Boden zu lösen.
  9. An einem warmen Ort lassen Sie den Teig nun so lange gehen, bis er seine Größe verdoppelt hat.
Bild 2

So backen und formen Sie den süßen Mümmelmann

  1. Vor dem Formen des Osterhasen kneten Sie den Teig noch einmal gut durch.
  2. Streuen Sie etwas Mehl auf Ihre Arbeitsfläche und formen Sie nun aus dem Teig eine Teigrolle.
  3. Von dieser Teigrolle schneiden Sie nun circa 1/3 ab. Dieses Drittel ergibt den Kopf vom Osterhasen.
  4. Vom Rest schneiden Sie noch einmal ein kleines Stückchen ab, aus welchem Sie später den Schwanz formen.
  5. Aus dem größeren Teigstück wird nun der Hasenkörper geformt.
  6. Dazu formen Sie eine etwas längere Rolle. Diese rollen Sie am rechten Ende etwas ein, ähnlich als würden Sie eine Schnecke formen.
  7. Das vordere Teil wird nicht mit eingerollt, sondern etwas gerade auslaufen lassen. Dies ist die Vorderpfote.
  8. Aus dem kleineren Teigstück wird nun der Kopf geformt. Dazu wird aus dem Teig eine ovale Kugel geformt. Nachdem Sie diese etwas flach angedrückt haben, schneiden Sie die Kugel am oberen Ende mit einem Messer ein. Dieses Stück ergibt die Ohren für den Hasen. Nach dem Einschneiden ziehen Sie die beiden Hälften etwas in die Länge und formen die Löffel. Sie können ein Ohr auch etwas einknicken.
  9. Legen Sie nun den Hasenkörper und den Hasenkopf auf ein gefettetes Backblech und legen Sie beiden Hälften so aneinander, dass der Hase klar erkennbar ist. Das eingerollte Teil des Körpers ist das Hinterteil des Hasen, an den Sie nun noch das Schwänzchen legen.
  10. An das vordere Teil legen Sie den Hasenkopf.
  11. Drücken Sie die Teile gut aneinander an.
  12. Zum Ankleben der Hasenteile können Sie etwas Eigelb verwenden.
  13. Vermischen Sie nun das Eigelb mit der Milch und bestreichen Sie damit den Osterhasen.
  14. Für das Auge drücken Sie eine Rosine in den Hasenkopf.
  15. Backen Sie den Osterhasen circa 30 Minuten bei 170 Grad im vorgeheizten Backofen.

So backen und formen Sie den süßen Mümmelmann

  1. Vor dem Formen des Osterhasen kneten Sie den Teig noch einmal gut durch.
  2. Streuen Sie etwas Mehl auf Ihre Arbeitsfläche und formen Sie nun aus dem Teig eine Teigrolle.
  3. Von dieser Teigrolle schneiden Sie nun circa 1/3 ab. Dieses Drittel ergibt den Kopf vom Osterhasen.
  4. Vom Rest schneiden Sie noch einmal ein kleines Stückchen ab, aus welchem Sie später den Schwanz formen.
  5. Aus dem größeren Teigstück wird nun der Hasenkörper geformt.
  6. Dazu formen Sie eine etwas längere Rolle. Diese rollen Sie am rechten Ende etwas ein, ähnlich als würden Sie eine Schnecke formen.
  7. Das vordere Teil wird nicht mit eingerollt, sondern etwas gerade auslaufen lassen. Dies ist die Vorderpfote.
  8. Aus dem kleineren Teigstück wird nun der Kopf geformt. Dazu wird aus dem Teig eine ovale Kugel geformt. Nachdem Sie diese etwas flach angedrückt haben, schneiden Sie die Kugel am oberen Ende mit einem Messer ein. Dieses Stück ergibt die Ohren für den Hasen. Nach dem Einschneiden ziehen Sie die beiden Hälften etwas in die Länge und formen die Löffel. Sie können ein Ohr auch etwas einknicken.
  9. Legen Sie nun den Hasenkörper und den Hasenkopf auf ein gefettetes Backblech und legen Sie beiden Hälften so aneinander, dass der Hase klar erkennbar ist. Das eingerollte Teil des Körpers ist das Hinterteil des Hasen, an den Sie nun noch das Schwänzchen legen.
  10. An das vordere Teil legen Sie den Hasenkopf.
  11. Drücken Sie die Teile gut aneinander an.
  12. Zum Ankleben der Hasenteile können Sie etwas Eigelb verwenden.
  13. Vermischen Sie nun das Eigelb mit der Milch und bestreichen Sie damit den Osterhasen.
  14. Für das Auge drücken Sie eine Rosine in den Hasenkopf.
  15. Backen Sie den Osterhasen circa 30 Minuten bei 170 Grad im vorgeheizten Backofen.

Besonderen Spaß macht das Zubereiten des Osterhasens, wenn Sie diesen zusammen mit Ihren Kindern backen.

Bild 6
Bild 6
Bild 6

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel