Alle ThemenSuche
powered by

Osterhase backen - ein süßes Rezept mit Hefeteig

Ostern steht vor der Tür und da heisst es in vielen Küchen: "Ran an die Backschüsseln". Denn zu einem gelungenen Osterfest gehört ein gelungener gebackener Osterhase, an dem sich nicht nur die Kinder erfreuen. Wie Sie solch einen süssen Osterhasen mit einem Hefeteig backen, wird Ihnen im folgenden Rezept beschrieben.

Osterhase backen - ein  süßes Rezept mit Hefeteig
Video von Lars Schmidt

Was Sie benötigen:

  • 100 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe, frisch
  • 125 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone(n), unbehandelt, 1 TL abgeriebene schale
  • 125 g Margarine
  • 100 g Quark
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb und etwas Milch zum Bestreichen
  • 1 Rosine
Bild 1

Der Osterhase - Rezept für den Hefeteig

  1. In einem kleinen Topf erwärmen Sie zunächst die Milch, bis sie lauwarm ist.
  2. Nehmen Sie den Topf von der Kochstelle. Den Hefewürfel zerbröseln Sie in kleine Bröckchen.
  3. Geben Sie einen TL Zucker und die zerbröselte Hefe in die Milch und lassen Sie diese darin auflösen.
  4. Lassen Sie die Hefe in der Milch nun circa 10 Minuten gehen.
  5. In einer Rührschüssel vermischen Sie unterdessen das Mehl, das Salz, die Zitronenschale und den restlichen Zucker.
  6. Fügen Sie die weiche Margarine, den Quark und die Eier hinzu.
  7. Zum Schluss gießen Sie die Milch mit der Hefe in die Schüssel.
  8. Mit einem Handrührgerät mit Knethaken verarbeiten Sie alles zu einem glatten Teig. Kneten Sie den Hefeteig so lange, bis er sich beginnt, vom Boden zu lösen.
  9. An einem warmen Ort lassen Sie den Teig nun so lange gehen, bis er seine Größe verdoppelt hat.
Bild 3

So backen und formen Sie den süßen Mümmelmann

  1. Vor dem Formen des Osterhasen kneten Sie den Teig noch einmal gut durch.
  2. Streuen Sie etwas Mehl auf Ihre Arbeitsfläche und formen Sie nun aus dem Teig eine Teigrolle.
  3. Von dieser Teigrolle schneiden Sie nun circa 1/3 ab. Dieses Drittel ergibt den Kopf vom Osterhasen.
  4. Vom Rest schneiden Sie noch einmal ein kleines Stückchen ab, aus welchem Sie später den Schwanz formen.
  5. Aus dem größeren Teigstück wird nun der Hasenkörper geformt.
  6. Dazu formen Sie eine etwas längere Rolle. Diese rollen Sie am rechten Ende etwas ein, ähnlich als würden Sie eine Schnecke formen.
  7. Das vordere Teil wird nicht mit eingerollt, sondern etwas gerade auslaufen lassen. Dies ist die Vorderpfote.
  8. Aus dem kleineren Teigstück wird nun der Kopf geformt. Dazu wird aus dem Teig eine ovale Kugel geformt. Nachdem Sie diese etwas flach angedrückt haben, schneiden Sie die Kugel am oberen Ende mit einem Messer ein. Dieses Stück ergibt die Ohren für den Hasen. Nach dem Einschneiden ziehen Sie die beiden Hälften etwas in die Länge und formen die Löffel. Sie können ein Ohr auch etwas einknicken.
  9. Legen Sie nun den Hasenkörper und den Hasenkopf auf ein gefettetes Backblech und legen Sie beiden Hälften so aneinander, dass der Hase klar erkennbar ist. Das eingerollte Teil des Körpers ist das Hinterteil des Hasen, an den Sie nun noch das Schwänzchen legen.
  10. An das vordere Teil legen Sie den Hasenkopf.
  11. Drücken Sie die Teile gut aneinander an.
  12. Zum Ankleben der Hasenteile können Sie etwas Eigelb verwenden.
  13. Vermischen Sie nun das Eigelb mit der Milch und bestreichen Sie damit den Osterhasen.
  14. Für das Auge drücken Sie eine Rosine in den Hasenkopf.
  15. Backen Sie den Osterhasen circa 30 Minuten bei 170 Grad im vorgeheizten Backofen.

So backen und formen Sie den süßen Mümmelmann

  1. Vor dem Formen des Osterhasen kneten Sie den Teig noch einmal gut durch.
  2. Streuen Sie etwas Mehl auf Ihre Arbeitsfläche und formen Sie nun aus dem Teig eine Teigrolle.
  3. Von dieser Teigrolle schneiden Sie nun circa 1/3 ab. Dieses Drittel ergibt den Kopf vom Osterhasen.
  4. Vom Rest schneiden Sie noch einmal ein kleines Stückchen ab, aus welchem Sie später den Schwanz formen.
  5. Aus dem größeren Teigstück wird nun der Hasenkörper geformt.
  6. Dazu formen Sie eine etwas längere Rolle. Diese rollen Sie am rechten Ende etwas ein, ähnlich als würden Sie eine Schnecke formen.
  7. Das vordere Teil wird nicht mit eingerollt, sondern etwas gerade auslaufen lassen. Dies ist die Vorderpfote.
  8. Aus dem kleineren Teigstück wird nun der Kopf geformt. Dazu wird aus dem Teig eine ovale Kugel geformt. Nachdem Sie diese etwas flach angedrückt haben, schneiden Sie die Kugel am oberen Ende mit einem Messer ein. Dieses Stück ergibt die Ohren für den Hasen. Nach dem Einschneiden ziehen Sie die beiden Hälften etwas in die Länge und formen die Löffel. Sie können ein Ohr auch etwas einknicken.
  9. Legen Sie nun den Hasenkörper und den Hasenkopf auf ein gefettetes Backblech und legen Sie beiden Hälften so aneinander, dass der Hase klar erkennbar ist. Das eingerollte Teil des Körpers ist das Hinterteil des Hasen, an den Sie nun noch das Schwänzchen legen.
  10. An das vordere Teil legen Sie den Hasenkopf.
  11. Drücken Sie die Teile gut aneinander an.
  12. Zum Ankleben der Hasenteile können Sie etwas Eigelb verwenden.
  13. Vermischen Sie nun das Eigelb mit der Milch und bestreichen Sie damit den Osterhasen.
  14. Für das Auge drücken Sie eine Rosine in den Hasenkopf.
  15. Backen Sie den Osterhasen circa 30 Minuten bei 170 Grad im vorgeheizten Backofen.

Besonderen Spaß macht das Zubereiten des Osterhasens, wenn Sie diesen zusammen mit Ihren Kindern backen.

Bild 7
Bild 7
Bild 7

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Baiser backen - so geht's
Michaela Geiger
Essen

Baiser backen - so geht's

Süße Sünden aus der Küche gibt es viele. Aber kaum welche schmecken so lecker wie Baiser. Allerdings ist das Backen der süßen Köstlichkeiten für viele eine Herausforderung.

Ente Rezept im Backofen - so wird's zart und saftig
Tanja Rüther
Essen

Ente Rezept im Backofen - so wird's zart und saftig

Wie wäre es mal wieder mit einem leckeren Entenbraten? Für die Winterzeit ein himmlisch leckeres Rezept. Wie Sie Ihr Rezept mit Ente im Backofen zart und saftig bekommen, …

Süßkartoffeln kochen: wie lange? - Zwei Rezepte
Bianca Koring
Essen

Süßkartoffeln kochen: wie lange? - Zwei Rezepte

Süßkartoffeln haben im Gegensatz zu normalen Kartoffeln einen ganz leichten süßlichen Geschmack. Die Süßkartoffeln können Sie ebenfalls wie normale Kartoffeln im Wasser kochen …

Schokoglasur selber machen - so gelingt es
Michaela Geiger
Essen

Schokoglasur selber machen - so gelingt es

Wer seinen Kuchen mit einer Schokoglasur überziehen möchte, der greift meist auf Kuvertüre zurück. Dabei lässt sich eine Schokoglasur ganz einfach und schnell selber machen. …

Amerikanische Schokomuffins - Rezept
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Essen

Amerikanische Schokomuffins - Rezept

Amerikanische Schokomuffins enthalten meist kleine Schokostückchen, die mitgebacken werden. Bei diesem Rezept gibt es jedoch doppelt Schokolade: im Teig und als Stückchen.

Papageienkuchen vom Blech - ein Rezept
Rainer Ellmer
Essen

Papageienkuchen vom Blech - ein Rezept

Der Papageienkuchen vom Blech darf auf keinem Kindergeburtstag fehlen. Der bunte Kuchen ist stets bei allen Kindern beliebt und gerne gesehen. Mit diesem Kuchen glänzt das …

Partyhäppchen - Ideen
Theresa Schuster
Essen

Partyhäppchen - Ideen

Klein und lecker müssen sie sein. Partyhäppchen mag (fast) jeder. Kleine, gebackene Häppchen aus Blätterteig können Sie mit etwas Kreativität und einigen Ideen sogar selbst herstellen.

Ähnliche Artikel

An Ostern gibt es neben der Osterdekoration auch das traditionelle Osterlamm.
Annegret Krause
Essen

So gelingt der perfekte Teig - Rezepte für Osterlamm

Möchten Sie Ihre Familie zu Ostern mit einem selbst gebackenem Osterlamm bei der Kaffeetafel überraschen, so stehen Ihnen für diese Leckerei unterschiedliche Teigrezepte zur Auswahl.

Ein Hefeteig gelingt immer.
Jasmin Wiegboldt
Essen

Pizza - der Teig gelingt so besonders lecker

Pizza ist nicht nur in Italien beliebt. Doch die Tiefkühlvariante schmeckt oft nicht so gut wie aus der Pizzeria. Mit dem richtigen Rezept können Sie selbst einen schmackhaften …

Salzbrezeln passen gut zu einem Bier.
Ursula Vöcking
Essen

Salzbrezeln selber machen

Salzbrezeln eignen sich gut für den kleinen Hunger und sind auch als Partysnack sehr beliebt. Um sie selbst herzustellen, braucht man allerdings ein wenig Zeit für das Ansetzen …

Ein leckerer Osterkuchen gehört an Ostern einfach dazu.
Mario Kitzhofer
Essen

Leckere Osterkuchen backen - zwei Rezepte

Es ist bald wieder soweit, Ostern steht vor der Tür. Da gehört zu einem gelungenen Osternachmittag, neben Kaffee, natürlich auch ein leckerer Osterkuchen.

Backen Sie doch mal leckere Osterhasen-Plätzchen.
Bianca Koring
Essen

Osterhasen: Plätzchen - Rezept

Osterhasen-Plätzchen sind eine schöne Geschenkidee, wenn Sie Freunde oder Familienmitglieder zu Ostern überraschen möchten. Mit einem einfachen Rezept ist das Backen schnell erledigt.

Passend zu Ostern gibt's Eierlikör-Torte.
Irene Bott
Essen

Zu Ostern backen - Rezept für Eierlikör-Torte

Am langen Oster-Wochende ist sicherlich Zeit für eine nette Kaffee-Runde mit Freunden. Wenn Sie Spaß daran haben, selber einen Kuchen zu backen, könnten Sie - passend zum Thema …

Buns sind weiche englische Brötchen.
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Essen

Buns - Rezept

Buns sind weiche englische Brötchen, die hervorragend zu Butter und Marmelade passen. Das Rezept für den Hefeteig mit Eiern stammt aus dem Badeort Bath.

Lauchkuchen ist eine deftige Mahlzeit.
Jessica Krämer
Essen

Lauchkuchen vom Blech - Rezept

Sie haben Hunger auf eine herzhafte Mahlzeit? Dann backen Sie einen Lauchkuchen vom Blech. Dieser Kuchen ist deftig und nahrhaft zugleich.

Schon gesehen?

Hefezopf flechten - so geht´s
Theresa Schuster
Essen

Hefezopf flechten - so geht's

Sie möchten einen Hefezopf backen, wissen aber nicht, wie Sie den Zopf flechten sollen? Machen Sie sich keine Sorgen, denn mit einer Anleitung werden Sie dieses Problem bald …

Osterfladen aus Hefeteig - ein Rezept
Daniela Kitzhofer
Essen

Osterfladen aus Hefeteig - ein Rezept

Wenn sie an Ostern mit Ihren Liebsten frühstücken, gehört ein Osterfladen einfach dazu. Diesen können Sie ganz einfach aus einem Hefeteig selber machen.

Das könnte sie auch interessieren

Verwenden Sie Canache für Kuchen und Torten.
Roswitha Gladel
Essen

Canache-Creme - ein Rezept

Lieben Sie Schokolade? Dann sollten Sie unbedingt Canache ausprobieren. Diese eignet sich als Überzug für Kuchen, Kekse und Cake Pops. Als Creme ist sie eine ideale Füllung für …

Das klassische Steak Tatar wird aus Rindfleisch hergestellt.
Frauke Itzerott
Essen

Was ist Tatar?

Steak Tatar oder Rindertatar - oft gehört, doch nie selbst zubereitet? Neben der klassischen Variante gibt es viele interessante Rezepte. Da ist für jeden etwas dabei. Aber …

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr
Essen

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Auberginen grillen - so gelingt die Zubereitung
Inga Behr
Essen

Auberginen grillen - so gelingt die Zubereitung

Auberginen sind roh ungenießbar. Gegrillt schmeckt sie jedoch vorzüglich - vorausgesetzt, Sie mögen diese "Eierfrucht", wie die Aubergine auch noch genannt wird. Für den Fall, …