Alle Kategorien
Suche

Ostergeschichte für den Kindergarten aufbereiten

Die Ostergeschichte um die Auferstehung Jesu ist eine der wichtigsten Bibelepisoden. Lebhaft erzählt, eignet sie sich auch für den Kindergarten.

Auch mit der Ostergeschichte können Sie im Kindergarten die Aufmerksamkeit der Kleinen fesseln.
Auch mit der Ostergeschichte können Sie im Kindergarten die Aufmerksamkeit der Kleinen fesseln.

Die Ostergeschichte als Erzählung für Kinder

Das reine Vorlesen der Ostergeschichte aus der Bibel ist im Kindergarten wahrscheinlich keine gute Idee. Es könnte den Kindern schwer fallen, Ihnen die ganze Zeit aufmerksam zuzuhören. Wenn Sie ein paar Vortragstechniken beachten, wird das Erzählen der Ostergeschichte für Kinder ein spannendes und zugleich lehrreiches Event.

Empfehlenswert ist es, zunächst den grundlegenden Ablauf der Ostergeschichte - also die Auferstehung und die Erscheinungen Jesu - auswendig zu lernen. Auf diese Weise können Sie die Ostergeschichte im Kindergarten erzählen, während Sie die ganze Zeit Blickkontakt zu den Kindern behalten. Dies ermöglicht es Ihnen wiederum, mithilfe Ihrer Gesten und Mimiken verschiedene Stimmungen und Spannung zu erzeugen.

So erzählen Sie im Kindergarten

Generell ist es empfehlenswert, nicht bereits im Kindergarten zu versuchen, den Kindern den genauen Inhalt oder Ablauf der Ostergeschichte einzutrichtern. Bemühen Sie sich lieber, den Kindern mit dem Erzählen der Ostergeschichte im Kindergarten eine schöne und spannende Erfahrung zu vermitteln. Erzählen Sie die Geschichte im Kindergarten daher nicht wortwörtlich der Bibel entsprechend, sondern seien Sie ruhig etwas kreativ und bauen Sie möglichst viel wörtliche Rede mit ein.

Sprechen Sie an diesen Stellen mit verstellter Stimme und versuchen Sie die verschiedenen Personen durch Bewegungen und Gesichtsausdrücke nachzuahmen. Machen Sie während Ihrer Erzählung immer wieder kurze Pausen, um die Spannung zu steigern und den Kindern Gelegenheit für Zwischenrufe zu geben. Durch Anheben oder Senken der Stimme verleihen Sie Ihrer Erzählung Dynamik und Wandelbarkeit. So wirkt Ihre Ostergeschichte umso lebhafter. 

Spielerisches Erleben der Ostergeschichte

Geschichten sind bei Kindern im Kindergarten sehr beliebt. Doch auch bei einem ansprechenden Vortrag kann die Konzentration in diesem Alter schnell nachlassen. Benutzen Sie zusätzlich andere Methoden, um den Kindern die Ostergeschichte nahezubringen. Gerade durch spielerische Herangehensweisen prägen sich die Kinder den Inhalt und die Bedeutung der Erzählung besser ein. Greifen Sie einzelne Aspekte der Geschichte heraus und lassen Sie die Kinder ein Bild davon malen. So werden die verschiedenen Stationen der Ostergeschichte auch visuell aufgenommen. Sprechen Sie anschließend mit den Kindern über ihre Zeichnungen. Auf diese Weise zeigt sich, wie gut die Geschichte schon begriffen wurde. 

Die Ostergeschichte ist geprägt von starken Emotionen, die auch für Kinder erlebbar gemacht werden können. Die Trauer der Jünger über den Tod Jesu, die Verzweiflung und Hilflosigkeit, und schließlich die überschwängliche Osterfreude - all das können schon Kinder im Vorschulalter begreifen. Aus diesem Grund eignet sich die Ostergeschichte sehr gut für ein Rollenspiel. Lassen Sie entweder einzelne Kinder oder Puppen die verschiedenen Figuren nachspielen. Je emotionaler die Kinder die Geschichte spielen, desto greifbarer wird sie für sie.

Die Ostergeschichte ist nicht grundlos eine so wichtige Episode der Bibel. Auch in jeder Kinderbibel ha sie ihren Platz. Die Auferstehung Jesu ist der zentrale Aspekt der christlichen Glaubenslehre. Schon im Kindergarten können Sie den Kindern zeigen, dass Ostern mehr als Osterfest und Osterhase bedeutet. Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Nutzen Sie die gesamte Bandbreite erzählerischer und spielerischer Herangehensweisen, um den Kindern diese Geschichte nahezubringen und Ihnen eine Freude zu bereiten.

Teilen: