Alle Kategorien
Suche

OSB-Terrarium - so schützen Sie das Holz gegen Feuchtigkeit

Terraien sind ein kleiner Urwald im heimischen Wohnzimmer. Exotische Tiere und die außergewöhnliche Pflanzenwelt sind ein besonders schöner Blickfang. Damit Sie auch langfristig Freude an Ihrem OSB-Terrarium haben, gibt es hier ein paar Ratschläge, wie Sie es vor Feuchtigkeit schützen können.

OSB-Terrarien benötigen Feuchtigkeitsschutz.
OSB-Terrarien benötigen Feuchtigkeitsschutz.

Was Sie benötigen:

  • Styropor-Platten
  • Epoxidharz
  • Biolack

So schützen Sie Ihr OSB-Terrarium vor Feuchtigkeit

Ein OSB-Terrarium ist nicht von Anfang an vor Feuchtigkeit geschützt. Hier sollten Sie ein wenig nachhelfen. Sind die Platten nicht vor Feuchtigkeit geschützt, kann das Terrarium schon nach 2 Monaten so viele Schäden vorweisen, dass Sie es entsorgen müssen. Daher lohnt sich der kleine Aufwand. Um ein OSB-Terrarium vor Schäden durch Feuchtigkeit zu schützen, gibt es ein Paar Möglichkeiten:

  • Mitunter kommt es darauf an, welche Reptilienarten Sie in Ihrem Terrarium unterbringen möchten. Reptilien ohne Krallen benötigen nicht so eine große Schutzfläche, wie Reptilien mit Krallen, die auch mal an der Wand hoch krabbeln wollen oder daran kratzen.
  • Eine sehr gute und einfache Möglichkeit ist Epoxidharz. Dieses Harz ist in jedem Baumarkt erhältlich. Bestreichen Sie die OSB Platten des Terrarium damit. Sie können die Schicht ruhig dick auftragen. Je dicker Sie sie auftragen, je länger braucht es, um zu trocknen. Das Harz macht Ihr OSB-Terrarium 100-prozentig wasserdicht. 
  • Haben Sie Schlangen im Terrarium oder andere Reptilien ohne Krallen, ist Biolack eine gute Alternative. Die Reptilien können die Schutzschicht nicht beschädigen. Daher ist Biolack eine gute Möglichkeit, zudem ist es eine weitaus günstigere Methode als Epoxidharz .
  • Ein bisschen aufwendig, aber dennoch effektiv, sind Styropor-Platten. Hierfür schneiden Sie die Styropor-Platten auf das Maß der OSB-Wände und versiegeln kleine Ecken und Lücken mit Acryl. Optisch sieht das Terrarium nicht so schön aus, wie mit naturbelassenen OSB-Platten. Doch das ist Geschmackssache. Wenn Sie ein bisschen kreativ sind, können Sie die Platten mit entsprechenden Farben für feuchte Räume streichen.

Mit diesen Methoden werden Sie lange Freude an Ihrem OSB-Terrarium haben.

Teilen: