Alle Kategorien
Suche

Orpington-Hühner - Wissenswertes über Zucht und Haltung dieser Rasse

Orpington-Hühner gehören zu den besonders schönen Geflügelrassen, Sie können diese leicht an ihrer markant kugeligen Form erkennen. Diese britischen, genügsamen Hühner eignen sich besonders gut für die Fleischzucht. Optisch erfreuen sie durch ihr mannigfaltiges Gefieder.

Das Orpington-Huhn gibt es in vielen Farben.
Das Orpington-Huhn gibt es in vielen Farben. © Angelina_S........ / Pixelio

Wissenswertes über das Orpington-Huhn

  • Diese Hühner stammen aus einer englischen Zucht auf dem Hof Orpingtonhouse, William Cook züchtete gegen Ende des 19. Jahrhunderts diese schwere Rasse.
  • Zunächst waren nur die schwarzen Vertreter der Rasse bekannt, die anderen Farbschläge folgten sukzessive. Heute ist das gelbe Huhn das am meisten verbreitete.
  • Insgesamt gibt es 13 Farbschläge dieser Hühnerrasse, teilweise ist das Gefieder sehr interessant und auffällig gemustert.
  • Ebenso vielfältig ist die Augenfarbe, sie reicht von Schwarz bis hin zu einem Orangerot.
  • Sowohl Huhn als auch Hahn tragen einen aufrecht stehenden Kamm, abhängig vom Farbschlag der Rasse hat dieser eine blasse oder leuchtend rote Farbe.
  • Das Orpington ist ein großes, massiges Huhn, Größe und Breite sind nahezu gleich. Hennen erreichen ein Gewicht von bis zu 3,5 kg, Hähne werden sogar bis zu 4 kg schwer.
  • Es ist ein sehr zutrauliches Huhn, was den Umgang sehr vereinfacht. Zudem verfügt es über eine natürliche Robustheit und ist recht unempfindlich gegen Kälte und schlechte Witterung.
  • Dieser Hühnervogel verfügt über ein sehr ausgeglichenes Temperament, weshalb er gerne zur Zucht verwendet wird.

Die Zucht dieser Hühner

  • Diese Hühner verfügen über ein sehr zartes, weißes Fleisch und sind schnellwüchsig und mastfähig, weshalb Sie gerne zur Fleischzucht verwendet werden.
  • Zudem ist dieses Huhn ein sehr genügsamer Vertreter, es gibt sich schon mit wenig Platz zufrieden. Gerade deshalb sollte auf eine artgerechte Haltung geachtet werden, da die Genügsamkeit dazu verleitet, die Lebensbedingungen knapp zu halten. Dies sollte aber nicht der Fall sein.
  • Das Orpington legt mittelgroße Eier in hoher Zahl, bis zu 160 Eier über das Jahr verteilt sind keine Seltenheit. Die Eiablage findet auch in den Wintermonaten statt.
  • Das Huhn kann aufgrund seines hohen Gewichtes und der runden Figur kaum richtig fliegen. Sie müssen also weder die Flügel stutzen noch eine hohe Einzäunung bauen. Eine Höhe von 1 m ist ausreichend.
  • Bei der Aufzucht von ihren Küken sind die Hennen sehr zuverlässig, sie brüten ihre Eier konsequent aus und ziehen die Küken sicher groß. Hier müssen Sie als Züchter nicht helfend eingreifen.
Teilen: