Alle Kategorien
Suche

Origami-Rose - Anleitung für eine authentische Rose

Origami-Rose - Anleitung für eine authentische Rose3:18
Video von Lars Schmidt3:18

Mit einer Origami-Rose beeindrucken Sie nicht nur Freunde, auch Ihr Liebster oder Ihre Liebste wird sich über die unkonventionelle Art des Blumenschenkens freuen. Mit dieser Anleitung gelingt eine täuschend echte Rose.

Was Sie benötigen:

  • ein quadratisches Stück Papier
  • Fingerspitzengefühl

Sehr wichtig vor dem eigentlichen Formen der Origami-Rose ist, dass Sie die Schritte 1 bis 8 dieser Anleitung sauber durchführen, damit das Papier die richtige Vorfälzung erfährt. Ohne die richtigen Falten in der richtigen Richtung ist es unmöglich, eine schön geformte Rose zu basteln.

Bild 0

Anleitung für eine Origami-Rose

  1. Falten Sie das Papier für die Origami-Rose einmal längs durch die Mitte und wieder auf.
  2. Falten Sie nun zur anderen Seite und halbieren Sie das Papier durch nochmaliges Längsfalten noch einmal.
  3. Falten Sie die letzte Faltung wieder auf. Sie haben nun das einfach halbierte Papier vor sich.
  4. Falten Sie die geschlossene Seite noch einmal auf die Hälfte zur Mitte hin und klappen Sie dann das Papier wieder vollständig auseinander. Es hat nun in eine Richtung eine Falte und in die andere fünf, wobei die Drei in der Mitte am engstens zusammenstehen.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 zur anderen Seite.
  6. Falten Sie nun die beiden horizontalen und vertikalen eng neben der Mittellinie stehenden Falten noch einmal nach, und zwar so, dass die Falz in beiden Richtungen zu Ihnen zeigt, wenn Sie wieder aufklappen. Die Mittellinien sinken etwas zurück.
  7. Falten Sie nun die äußeren Falten nach, sodass sie wie die Mittellinien nach unten zeigen. Wieder alles aufklappen.
  8. Falten Sie das Papier nun nacheinander in beiden Diagonalen und klappen Sie es jeweils wieder auf.
  9. Wenn Sie das Papier nun umdrehen, können Sie über beiden Mittellinien zwei Laschen leicht nach oben drücken, die von den engeren Falten um die Mittellinie und dieser selbst gebildet werden.
  10. Klappen Sie die Laschen nun gegen den Uhrzeigersinn um die Mitte. Seien Sie am Mittelpunkt vorsichtig und drücken Sie ihn leicht an, bis er flach ist.
  11. Drehen Sie das Papier wieder um.
  12. Nehmen Sie die kleinen Laschen und klappen Sie sie gegen den Uhrzeigersinn an die als nächstes kommende Lasche. Drücken Sie alles vorsichtig flach, besonders den Mittelpunkt. Falten Sie sie wieder auf und verfahren Sie so mit allen Laschen. Am Ende liegen alle Laschen auf den gegen den Uhrzeigersinn als nächstes kommenden Laschen.
  13. Die Blätter lassen sich nun um die Mitte legen. Ein dreidimensionales, zylinderartiges Gebilde ist entstanden.
  14. Die überstehenden Blätter werden nun nacheinander und überlappend in die Mitte gefaltet. Die letzte noch übrig bleibende Lasche wird wie bei einem Paket unter die Erste geschoben.
  15. Drehen Sie das Gebilde um. Nun werden die kleinen Blütenblätter in der Mitte aufgebogen.
  16. Als letzten Punkt dieser Anleitung rollen Sie die äußeren Blätter leicht nach außen, sodass schön geformte Blütenblätter entstehen. Fertig ist die Origami-Rose!
Bild 3
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos