Was Sie benötigen:
  • buntes Origamipapier
  • Geschenkpapier
  • oder eine leichte Faltpappe
  • Geduld

Origami-Anleitung für einen gefalteten Vogel

Origami heißt die japanische Papierfaltkunst, mit der sich nicht nur zahlreiche Tiere kunstvoll falten lassen, sondern auch weitere Dinge aus unseren Alltag und sogar Gebrauchsgegenstände. Besonders schön sind die gefalteten Vögel als Dekoration.

  1. In dieser Anleitung benötigen Sie für den gefalteten Vogel ein kleines quadratisches Origami-Papier. Die Kantenlänge sollte zwischen 8 und 10 cm liegen. Mit etwas Übung lassen sich jedoch auch kleinere Vögel falten. 
  2. Falten Sie zunächst das Kopftuch, indem Sie zwei gegenüberliegende Ecken aufeinander falten.
  3. Nun falten Sie die rechte auf die linke Spitze, es entsteht ein Zelt.
  4. Die obenauf liegende Bruchkante wird nun von links nach rechts gefaltet, sodass unten ein rechter Winkel entsteht.
  5. Wenden Sie die Faltarbeit und führen Sie die letzten Schritte seitenverkehrt in gleicher Weise durch.
  6. Klappen Sie jetzt die Form auseinander. Die beiden schmalen Dreiecke sollten jetzt zuunterst liegen.
  7. Die untere obenauf liegende Ecke wird nun so weit es geht nach oben gefaltet.
  8. Falten Sie jetzt die rechte auf die linke Seite, der Bruch hierfür ist bereits vorhanden.  Drehen Sie ihn nach oben als Rücken des Vogels.
  9. Falten Sie die rechte untere Kante mit dem Flügel nach oben an den großen Bruch.
  10. Wenden Sie die Origami-Arbeit und falten Sie seitenverkehrt ebenso.
  11. Für den Kopf und den Schnabel falten Sie die linke Spitze schräg um. Schieben Sie das Dreieck in die Faltform ein.
  12. Wenn Sie nach der Anleitung mehrere bunte Vögel unterschiedlicher Größe an dünnen Fäden im Zimmer aufhängen, haben Sie einen dekorativen Schmuck, bei dem die Vögel im Windhauch sogar zu fliegen scheinen.