Alle Kategorien
Suche

Ordnungsamt: Jobs bei der Behörde bekommen - so kann es klappen

Bei jeder Gemeinde oder Stadt gibt es zumindest ein Ordnungsamt, das über die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften wacht. Die Jobs bei den Ämtern sind vielfältig und interessant. So könnte es gelingen, dort zu arbeiten.

Die Bürger lieben das Ordnungsamt meist nicht.
Die Bürger lieben das Ordnungsamt meist nicht.

Aufgaben des Ordnungsamts

  • Das Ordnungsamt ist Teil der Kommunalverwaltung, aufgrund der Organisationshoheit der Kommunen, können die Aufgaben sehr unterschiedlich sein.
  • In einigen Kommunen haben diese Ämter auch einen ähnlichen Vollzugsdienst zu verrichten wie die Polizei. Es gibt in diesen Städten Uniformen für die Mitarbeiter und auch das Tragen von Schusswaffen ist erforderlich.
  • In den meisten Gemeinden bezieht sich die Aufgabe der Ordnungsämter auf die Prüfung von Anträgen und auf die Überwachung, ob gesetzliche Vorschriften eingehalten werden. Dabei gibt es meistens eine Trennung nach Sachgebieten, zum Beispiel Lebensmittelrecht, Bauaufsicht, Waffenrecht oder Hygienevorschriften.

Jobs bei den Behörden

  • Die Bezeichnung für die Jobs sind meist Sachbearbeiter, Verwaltungsfachangestellter oder Beamter. Meistens wird eine abgeschlossene Berufsausbildung in diesem Bereich erwartet, aber das ist von Gemeinde zu Gemeinde verschieden.
  • PC-Kenntnisse sind zwingen vorgeschrieben, aber die üblichen Kenntnisse in Word und Excel reichen in der Regel aus. Außerdem sollten Sie einen Führerschein der Kasse B haben, da Sie auch im Außendienst arbeiten müssen.
  • Je nach Einsatzbereich werden meistens weitere nachgewiesene Kenntnisse verlangt, zum Beispiel im Lebensmittel-, Gaststätten- oder Baurecht. Wenn Sie gute Kenntnisse in einem der Bereiche haben, für die das Ordnungsamt Mitarbeiter sucht, können Sie entsprechende Jobs oft ohne Verwaltungsprüfung bekommen. So ist es zum Beispiel für einen gelernten Koch gut möglich, als Lebensmittelkontrolleur beim Ordnungsamt einen Job zu finden.
  • Meistens werden Sie bei den Ämtern erst geschult, das heißt Sie bekommen eine Anstellung entsprechend ihren vorhandenen Qualifikationen und arbeiten zunächst mit Kollegen zusammen, die schon Erfahrung haben. Zusätzlich müssen Sie Kurse belegen, die Ihre Grundqualifikation in rechtlicher Hinsicht vertiefen. Außerdem werden Sie in die entsprechenden Verwaltungsvorgänge eingeführt, mit denen Sie zu tun haben werden.
  • Jobs beim Ordnungsamt sind besonders für Quereinsteiger geeignet, weil die Stellen oft spezielle Kenntnisse erfordern, die Sie sich im Verwaltungsdienst nicht so leicht aneignen können.
Teilen: