Alle Kategorien
Suche

Orangen-Chili-Sauce - ein Rezept

Für Abwechslung auf dem Esstisch sorgt eine scharfe und trotzdem leicht süße Orangen-Chili-Sauce. Hier finden Sie ein einfaches Rezept.

Orangen-Chili-Sauce können Sie leicht zubereiten.
Orangen-Chili-Sauce können Sie leicht zubereiten.

Zutaten:

  • 4 Orangen (à 150 g)
  • 2 rote Chilischoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Speisestärke

Es muss nicht immer die altbekannte BBQ-Sauce zum Steak sein, probieren Sie doch einfach etwas Neues. Das Rezept für die folgende Orangen-Chili-Sauce wird garantiert für eine schmackhafte Abwechslung auf dem Esstisch sorgen. Die Sauce passt zu fast allen Fleischgerichten, bevorzugt zu Geflügel. Aber auch zu Nudeln und diversen Meeresfrüchten wie Garnelen passt die Orangen-Chili-Komposition perfekt.

Rezept für eine schnelle Orangen-Chili-Sauce

  1. Halbieren Sie die Orangen und reiben Sie die Schale von 1/2 Orange so fein es geht ab. Pressen Sie alle Orangen aus, Sie müssten in etwa 450 ml Fruchtsaft aus vier Orangen gewinnen können.
  2. Geben Sie die fein geriebene Schale zum Saft der Orangen und lassen Sie den Saft in einem Kochtopf auf gute 250 ml einkochen.
  3. Waschen Sie die Chilis, tupfen Sie sie trocken und halbieren Sie diese der Länge nach. Entkernen nicht vergessen und in feine Streifen oder Würfel schneiden.
  4. Schälen und hacken Sie auch den Knoblauch, so fein es geht. Geben Sie beides anschließend in den Topf zum Orangensaft. Lassen Sie die Sauce noch für kurze Zeit leicht köcheln, zwei Minuten müssten voll und ganz genügen.
  5. Verrühren Sie dann die Speisestärke mit ein wenig kaltem Wasser und geben Sie die Mischung unter Ihre Sauce. Rühren Sie die Sauce mit einem Schneebesen um und sobald Sie die gewünschte Bindung erreicht hat, nehmen Sie sie vom Herd.
  6. Wenn Sie möchten, können Sie die Sauce abkühlen lassen. Sie schmeckt jedoch am besten, wenn sie warm serviert wird.

Zur Soße reichen Sie gekochte Nudeln und in der Pfanne gebratene Garnelen. Bringen Sie die Sauce vorher noch mal kurz zum Kochen, vermischen Sie alle drei Komponenten miteinander. Oder kombinieren Sie die Sauce mit ganz anderen Zutaten, lassen Sie Ihrem Geschmack und Ihrer Fantasie freien Lauf. Guten Appetit.

Teilen: