Alle Kategorien
Suche

OpenOffice: Wiederherstellung vornehmen - so gelingt's

OpenOffice: Wiederherstellung vornehmen - so gelingt's2:48
Video von Bruno Franke2:48

Wenn Sie in OpenOffice einen Text geschrieben oder eine Tabelle erstellt haben und das Programm unerwartet beendet wird, greift normalerweise die automatische Wiederherstellung. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Datei wieder herstellen.

Wird OpenOffice unerwartet beendet, so erfolgt beim erneuten Starten eine Abfrage, ob die zuvor geschlossene Datei wieder hergestellt werden soll. Diese Wiederherstellung erfolgt dann aus den temporären Dateien heraus. Um eine Datei manuell wiederherzustellen, sind einige Voraussetzungen notwendig.

Voraussetzung für Wiederherstellung

Um die Wiederherstellung einer Datei von OpenOffice nutzen zu können, müssen Sie dies vorher in den Einstellungen unter "Extras" in den "Optionen" vornehmen.

  1. Klicken Sie hierzu auf "Laden/Speichern" und setzen Sie den Haken bei "Sicherungskopie immer erstellen", sowie bei der Option "Speichern von AutoWiederherstellungsinfo alle".
  2. Dahinter tragen Sie einen Zeitraum ein, in welchem automatisch das Dokument gespeichert wird.
  3. Sind die Optionen bereits vorhanden, können Sie nach einem unerwarteten Beenden des OpenOffice die Datei wiederherstellen. Meist erscheint beim Starten ein Fenster, mit den zuvor beendeten Dateien. Wählen Sie diese an und klicken Sie auf "Wiederherstellen". Dieser Vorgang kann je nach Größe der Datei einige Minuten in Anspruch nehmen.

In den meisten Fällen wird die Datei dann bis zum letzten Speicherpunkt so weit wiederhergestellt, das Sie daran wieder weiterarbeiten können, ohne große Verluste verbuchen zu müssen.

Dokumente aus OpenOffice retten

Wenn Sie die automatische Wiederherstellung nicht nutzen können, weil Sie die entsprechenden Einstellungen nicht vorgenommen haben, können Sie versuchen, die Datei direkt aus den temporären Dateien, welche auf Ihrem Computer gespeichert werden, wieder herzustellen.

  1. Öffnen Sie dazu OpenOffice und wählen Sie unter "Extras" die "Optionen" aus.
  2. Unter OpenOffice wählen Sie "Pfade". Hier schauen Sie, wo die temporären Dateien gespeichert werden.
  3. Anschließend geben Sie %appdata% in die Windowssuche ein.
  4. Öffnen Sie "Roaming" und klicken Sie in die Adressleiste und wählen Sie dort "AppData".
  5. Nun öffnen Sie den Ordner "Local".
  6. Dort finden Sie auch den Ordner "Temp". Wählen Sie aus der Liste das Dokument aus, welches Sie zuletzt bearbeitet haben und klicken Sie dieses doppelt an. Anschließend öffnet sich OpenOffice.
  7. Gegebenenfalls müssen Sie nun das Dokument erneut formatieren, was aber allemal besser ist, als komplett neu zu schreiben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos