Alle Kategorien
Suche

Online-Handyortung - so funktioniert sie technisch

Online lässt sich sehr einfach ein Ortungsauftrag erstellen. Gerade in Notfällen kann eine Handyortung Leben retten. Doch wie funktioniert so eine Ortung überhaupt? Aufschluss darüber gibt diese Anleitung.

So funktioniert eine Handyortung.
So funktioniert eine Handyortung.

Heutzutage ist sehr einfach online einen Auftrag über eine Ortung aufzugeben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Handy zu orten. Neben einer möglichen Ortung über das Handynetz kann ein Handy auch über ein GPS-Signal lokalisiert werden. Dabei müssen jedoch gewisse Voraussetzungen erfüllt sein.

So funktioniert die Online-Handyortung über das Netz

  • Wenn ein Handy über einen Online-Auftrag durch das Netz geortet werden soll, ist das lediglich in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Mobilfunkanbieter möglich.
  • Ein eingeschaltetes Handy kommuniziert grundsätzlich immer mit dem nächstgelegenen Funkmast. Aus diesem Grund ist auch der Mobilfunkanbieter notwendig, da dieser genau feststellen kann, mit welchem Sendemast das jeweilige Handy gerade verbunden ist.
  • Zudem hat der Mobilfunkanbieter auch eine Übersicht über sämtliche Wechsel des Handys zu einem anderen Funkmast. Das bedeutet, dass bei einer Handyortung über das Netz der Radius, in dem sich das Handy vom jeweiligen Funkmast befindet, Aufschluss über dessen Position gibt. Da die Sendemasten jedoch eine sehr hohe Reichweite haben, ist diese Methode der Ortung eher unpräzise und gibt lediglich Aufschluss über die ungefähre Position und Lage des Handys.

Ortung über GPS

  • Sehr viel genauer dagegen ist eine Handyortung über GPS. GPS steht für Global Positioning System. Hierbei wird das Mobiltelefon nicht über das Handynetz ermittelt, sondern über einen Satelliten.
  • Problematisch ist das Ortungssystem mit einem Satelliten jedoch, wenn das Handy ausgeschaltet ist oder das Mobilfunktelefon sich an einem Ort befindet, an dem kein GPS-Signal empfangen werden kann. Dies ist zum Beispiel in Gebäuden oder in Tiefgaragen der Fall. Es muss daher immer eine direkte Verbindung zu einem Satelliten bestehen.
Teilen: