Alle ThemenSuche
powered by

Oldtimer - Unterbodenschutz anbringen

Im Gegensatz zu heute wurden noch vor 40 bis 50 Jahren die Autos mit einem Unterbodenschutz versehen, der lediglich aus einem Bitumenanstrich bestand. Schon nach wenigen Jahren zeigten sich Roststellen, wenn dem nicht durch zusätzliche Maßnahmen entgegengewirkt wurde. Auch jetzt ist bei einem Oldtimer ein guter Unterbodenschutz unerlässlich.

Weiterlesen

Schöne Oldtimer sollten erhalten werden.
Schöne Oldtimer sollten erhalten werden.

Was Sie benötigen:

  • Sprühpistole

So kann der Unterbodenschutz beim Oldtimer aussehen

  • Im traditionellen Autobau kannte man ja keine Kunststoffteile. Alles an der Außenhülle des Wagens war aus Blech. Da nun die Radkästen und der Unterboden immer den Einflüssen von Wasser und Sand, später auch Streusalz, ausgesetzt waren, rosteten diese Teile zuerst.
  • Dem Besitzer war es überlassen, sich um sein Auto zu bemühen oder es nach wenigen Jahren zu verschrotten. Besondere Auswüchse im Bezug auf den Unterbodenschutz entstanden in der ehemaligen DDR. Ein Auto war dort wie ein Lottogewinn.
  • Wer 10 oder 12 Jahre auf seinen Trabant gewartet hatte, setzte dann alles daran, das Auto möglichst lange instand zu halten. Dazu wurde alles Verfügbare für den Unterbodenschutz verwendet, von Altöl angefangen bis zum industrieellen Konservierungsmittel.
  • Wie in den alten Bundesländern auch, gab es speziell für Autos hergestellte Schutzanstriche gegen Rost. Eine Dresdner Firma z. B. produzierte das "Elaskon", was sehr gute Eigenschaften aufwies und universell verwendet werden konnte.
  • Bis heute lassen sich solche Mittel mit Erfolg einsetzen, um Oldtimer dauerhaft zu konservieren. Das bezieht sich dabei nicht nur auf den Unterboden an sich, sondern auch auf die vorhandenen Hohlräume.
  • Voraussetzung für die wirksame Anwendung ist eine gründliche Reinigung. Das Material soll am Blech haften, nicht an der  Dreckschicht. Zum Aufbringen ist eine Sprühpistole unbedingt zu empfehlen. Mit dem Pinsel erreicht man die Ecken nicht immer.
  • Stellen Sie Ihren Oldtimer auf eine Hebebühne, damit Sie alle Winkel einsehen können. Verwenden Sie ein Konservierungsmittel, das auch auf nassem Untergrund haftet. So sparen Sie das 2-malige Heben des Wagens.
  • Ist die Schicht wegen geringer Konsistenz des Mittels sehr dünn, tragen Sie mehrere Schichten auf, nachdem die vorhergehende angetrocknet ist. Die Stellen, die dem "Beschuss" mit Streumaterial ausgesetzt sind, bedürfen besonderer Sorgfalt.
  • Schauen Sie sich die Nahtstellen zwischen Karosse und Kotflügel besonders gründlich an. Dort dringt gern unbemerkt Feuchtigkeit ein und verrichtet schädliche Arbeit. Nur durch absolute Abdichtung kann das verhindert werden.
  • Versehen Sie alle Auspuffteile mit einer Umwickelung, damit das Konservierungsmittel später nicht auf heißen Flächen verdampft. Für Hohlräume ist eine spezielle lange Sonde das ideale Werkzeug. Als Notlösung stellen Sie das Auto vorübergehend schräg, damit sich das Mittel  im Hohlraum verteilt.

    Teilen:

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

    Polster reinigen mit Rasierschaum - so geht's
    Enrico Brülke
    Haushalt

    Polster reinigen mit Rasierschaum - so geht's

    Polster reinigen mit Mitteln, die fast jeder zuhause hat, da gibt es so einige gute und weniger gute Tipps. Wie wäre es zum Beispiel einmal, wenn Sie Ihre Polster mit …

    Autositze reinigen mit Hausmittel - so geht´s
    Marc Tilian
    Haushalt

    Autositze reinigen mit Hausmittel - so geht's

    Fast jede Familie besitzt heute ein Auto und meist nicht nur eins, sondern fast jedes Familienmitglied ein eigenes. Wenn viel gefahren wird, werden auch die Autositze mit der …

    Ähnliche Artikel

    Apfelringe trocknen - so gelingt´s
    Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
    Essen

    Apfelringe trocknen - so gelingt's

    Das Trocknen von Obst ist eine der ältesten Formen der Konservierung und zudem besonders preiswert. Apfelringe lassen sich besonders gut trocknen.

    Lavendel trocknen - so machen Sie es richtig
    Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
    Haushalt

    Lavendel trocknen - so machen Sie es richtig

    Wollen Sie Duft und Würze Ihrer herrlichen Lavendelblüten in den nächsten Winter retten? Dies ist mit mehreren einfachen Methoden möglich.

    Paprika einlegen - ein Rezept
    Luise v.d. Tauber
    Essen

    Paprika einlegen - ein Rezept

    Paprika lässt sich wunderbar einlegen. Bei dem vorgestellten Rezept bekommt die gesunde Frucht nicht nur eine herzhafte Würze, sondern Sie können sie sogar längere Zeit aufbewahren.

    Rost am Auto unbedingt gründlich entfernen.
    Sonja Mahlich
    Auto

    Beim Auto Rost entfernen - so geht's

    Rost am Auto müssen Sie unbedingt entfernen, denn der Rostbefall ist nicht einfach nur ein optischer Makel. Denn unbehandelt entstehen durch Rost erhebliche Schäden an Ihrem …

    Konservieren Sie die Schönheit der Natur.
    Jana Donatin
    Basteln

    Mit Kunstharz basteln - so geht's mit einer Pflanze

    Immer mal wieder sieht man bei Spaziergängen durch die Natur schöne Blüten, die man am liebsten für immer erhalten möchte. Mithilfe flüssigen Gießharzen kann dieser Traum sogar …

    Beim Aufbringen von Unterbodenschutz am Auto müssen Sie sauber arbeiten
    Jürgen Hemminger
    Auto

    Unterbodenschutz beim Auto auftragen - so geht's

    Der Schutz eines Fahrzeuges verlängert nicht nur seine Haltbarkeit sondern trägt auch zu seinem Werterhalt bei. Deshalb sollten Sie Ihr Fahrzeug immer so schützen, dass die …

    Zwetschgenmus ohne Zucker – ein Rezept
    Katharina Reissler
    Essen

    Zwetschgenmus ohne Zucker – ein Rezept

    Zwetschgenmus wird traditionell ohne Zucker gekocht. Beim Kochen verdampft das Wasser, bis der Gehalt an fruchteigenem Zucker ausreicht, um das Mus zu konservieren.

    Schon gesehen?

    TÜV-Plakette lesen - so haben Sie den Durchblick
    Elke M. Erichsen
    Auto

    TÜV-Plakette lesen - so haben Sie den Durchblick

    TÜV-Plakette lesen – eine wichtige Angelegenheit, wenn Sie sich nach den Regeln der Straßenverkehrszulassungsordnung richten und, was nicht unerheblich ist, zusätzliche Kosten …

    Rückwärts einparken - Anleitung
    Anne Leibl
    Auto

    Rückwärts einparken - Anleitung

    Wer zentral wohnt, kennt das Problem: Es gibt kaum Parkplätze und wenn es doch mal einen gibt, ist dieser gerade so groß, dass man vorwärts keine Chance hat einzuparken. Doch …

    Seitwärts einparken - so geht's ganz einfach
    Maren Sandmann
    Auto

    Seitwärts einparken - so geht's ganz einfach

    Seitwärts einparken zu müssen, ist für viele eine Horrorvorstellung – dabei ist es gar nicht so schwer. Wenn Sie einmal wissen, worauf Sie beim Einparken achten müssen, lässt …

    Das könnte sie auch interessieren

    Viele Tankstellen verkaufen auch Umweltplaketten.
    Michaela Geiger
    Auto

    Umweltplakette kaufen an der Tankstelle - so geht's

    Wo bekommt man ohne viel Zeitaufwand eine Umweltplakette her, wenn man dringend eine benötigt? Eine Möglichkeit ist die Tankstelle. Hier können Sie eine solche Plakette auch am …

    Der flinke Nissan GT-R
    Sandra Hett
    Freizeit

    Fast and Furious - 5 Autos

    In Fast Five, dem 5. Teil der Fast and Furious-Reihe geht es wieder rasant zu. Klar, dass hier wieder jede Menge Sportwagen und getunte Fahrzeuge. Die besten Autos aus dem Film …

    Bei einem überzogenen TÜV drohen Bußgelder.
    Matthias Glötzner
    Auto

    TÜV überzogen - was tun?

    Bei abgelaufenem TÜV drohen Bußgelder, Punkte in Flensburg und im Schadensfall sogar Probleme mit der Kfz-Versicherung. Wer feststellt, den Termin für die Haupt- und/oder …

    Die Sonnebrille sieht cool aus und schützt vor Sonnenblendungen.
    Nadine Ehlert
    Auto

    Sonnenbrille beim Autofahren - Verwendungstipps

    Die Sonnenbrille ist nicht nur beim Autofahren im Sommer wichtig. Auch im Winter bei Schnee kann es leicht zu Sonnenblendung kommen. So schützen Sie sich richtig.

    Das richtige Drehmoment ist wichtig.
    Lilo Schmidt
    Auto

    Drehmoment bei der Stahlfelge richtig wählen

    Nicht nur bei Alufelgen ist der Drehmoment zum Anziehen der Schrauben sehr wichtig, sondern auch bei Stahlfelgen. Diese können sich zwar nicht so verziehen, aber die Bolzen können abreißen.