Alle Kategorien
Suche

Okroschka - Kalorien sparen bei der Zubereitung der kalten Suppe

Okroschka ist eine kalte Suppe und gilt als ein Nationalgericht Russlands. Im Original wird das Gericht mit deftiger Fleischwurst zubereitet und es kommt eine Menge Schmand hinein, was dem Gericht eine Menge zusätzlicher Kalorien einbringt. Worauf Sie letztlich verzichten oder was Sie reduzieren möchten, ist natürlich Geschmackssache. Probieren Sie es einfach aus.

Okroschka wird kalt gegessen.
Okroschka wird kalt gegessen.

Was Sie benötigen:

  • 2 Liter Kwas
  • 2 Becher Schmand
  • 4 große Kartoffeln
  • 7 Eier (evtl. weniger)
  • 1 Salatgurke
  • 1 Ring Fleisch- oder Geflügelwurst (alternativ Rindfleisch)
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Radieschen
  • Salz und Pfeffer

Was in Okroschka hineingehört und was nicht, darüber streiten sich die Geister. Doch letztlich entscheidet natürlich der Geschmack. Die Basis von Okroschka ist Kwas, ein russisches, kohlesäurehaltiges Erfrischungsgetränk mit einem sehr geringen Kaloriengehalt. Das Getränk, welches leicht säuerlich schmeckt, bekommen Sie in jedem russischen Supermarkt. Die kalte Sommersuppe sollte sehr flüssig und nicht milchlastig sein. Dennoch gehört eine ordentliche Portion Schmand hinein, was der Suppe wiederum eine ganze Menge Kalorien einbringt.

Okroschka - Rezept-Variation mit etwas weniger Kalorien

Die Fleischwurst, die laut Rezept in Okroschka hineingehört, können Sie durch gekochtes Rindfleisch oder eine Geflügelwurst ersetzen. Ob Sie den Schmandgehalt reduzieren möchten, ist Geschmackssache. Um Kalorien einzusparen, können Sie natürlich ein paar Eier weniger verwenden.

  1. Kochen Sie die Kartoffeln, lassen Sie sie abkühlen und pellen Sie sie. Dann schneiden Sie sie in feine Würfel.
  2. Die Eier kochen Sie hart und schrecken sie ab. Sind sie etwas abgekühlt, werden sie gewürfelt.
  3. Putzen Sie die Radieschen und würfeln Sie sie.
  4. Die Gurke waschen Sie gründlich oder putzen sie. Dann schneiden Sie sie in Würfel.
  5. Die Fleischwurst oder das Rindfleisch schneiden Sie ebenfalls in feine Würfel.
  6. Waschen Sie den Dill unter fließendem Wasser ab und hacken Sie ihn fein.

Gemüse im Kwas ziehen lassen

  1. Geben Sie den Kwas in eine Schüssel und fügen Sie das gewürfelte Gemüse hinzu. Dann lassen Sie es ein Weilchen darin ziehen.
  2. Geben Sie dann die Ei-Würfel und die Wurst hinein und rühren Sie den Schmand unter.
  3. Zum Schluss schmecken Sie die Suppe mit Salz und Pfeffer ab und fügen den gehackten Dill hinzu.

Vor dem Servieren sollte Okroschka mindestens zwei Stunden lang im Kühlschrank gut durchkühlen. Guten Appetit!

Teilen: